Landesgartenschau Würzburg 201812. April - 7. Oktober

Presse

Presse-
meldungen

Pressemeldungen

17.07.2018

Ballett, Blaulicht und Blasmusik am Wochenende auf der Landesgartenschau Würzburg

Vom 20. Juli bis 2. August 2018 steht die Landesgartenschau Würzburg unter dem Motto »Teamwork - Traumpaare«. Zwei Wochen lang geht es darum, dass es gemeinsam am besten geht. Bereits am kommenden Wochenende stehen dazu einige Höhepunkte im Veranstaltungsprogramm, die das beweisen.

Laboratorium Tanz

Das Laboratorium Tanz der Ballettcompagnie des Mainfranken Theaters Würzburg zeigt am Freitag, 20. Juli 2018, von 18.00 bis 20.00 Uhr auf der WVV-Bühne drei Tanzsequenzen, für die die Tänzerinnen und Tänzer auch als Choreografen verantwortlich zeichnen. Die Stücke nähern sich im Spannungsfeld zwischen Tanz pur und Handlungsballett auf sehr unterschiedliche Weise. Die innovative Collage aus Kurzballetten wird für einen ebenso abwechslungsreichen wie intensiven Abend sorgen.

Blaulichttag

Am Samstag, 21. Juli 2018, präsentiert die Bundespolizei, das Polizeipräsidium Unterfranken, der Zoll, das Technische Hilfswerk und die Berufsfeuerwehr Würzburg einen vielfältigen Tag im Zeichen des Blaulichts auf der Festwiese der Landesgartenschau. Den ganzen Tag können verschiedene Fahrzeuge besichtigt werden und Kinder sich an einem Spritzhaus oder Fire Trainer ausprobieren. Zudem kommen Höhenretter mit Drehleiter, Diensthunde und Wasserwerfer bei verschiedenen Vorführungen zum Einsatz. Auch an einem sogenannten Spreizer kann man sich versuchen. An den Ständen gibt es zudem Informationen von allen Beteiligten.

Die Zollkapelle Nürnberg läutet bereits um 10:00 Uhr den Blaulichttag mit beschwingten Klängen ihres Musikrepertoires auf der WVV-Bühne ein und wird bis 12:30 Uhr verschiedene Sätze spielen. Das Bundespolizeiorchester München unter der Leitung von Jos Zegers bringt von 15:00 bis 17:00 Uhr das Konzert »Blumen auf die Ohren« mit opulenten, virtuosen und unterhaltenden Klängen auf die WVV-Bühne.

Tag der Blasmusik

Ganz im Zeichen der Blasmusik steht das Gelände der Landesgartenschau am kommenden Sonntag, 22. Juli 2018. An diesem Tag veranstaltet der Nordbayerische Musikbund von 10 bis 18 Uhr in Zusammenarbeit mit der Nordbayerischen Bläserjugend und dem Bayerischen Rundfunk den Tag der Blasmusik. Angemeldet sind 1.700 Musikerinnen und Musiker in 60 Orchestern, Kapellen oder Ensembles aus den Regierungsbezirken Unterfranken, Mittelfranken, Oberfranken und der Oberpfalz. Auf insgesamt acht Bühnen, quer über das gesamte Gartenschaugelände verteilt, werden sie die gesamte Bandbreite der Blasmusik präsentieren.

Weitere Informationen erhalten Sie über die Artikel auf der Startseite der Landesgartenschau unter: www.lgs2018-wuerzburg.de

mehr lesen
10.07.2018

YEAH MAN! – Festival für Afroamerikanische Musik auf der Landesgartenschau in Würzburg

Freitag, 13. Juli bis Sonntag, 15. Juli 2018 | Höhepunkt: Konzert von Lucky Peterson | Caribbean Brass International | DJ Hi John | Bonita and the Blues Shacks

Gemeinsam mit den Machern des AFRICA FESTIVAL WÜRZBURG entstand die Idee, auf dem Gelände der Landesgartenschau Würzburg 2018 ein Festival mit afroamerikanischer Musik zu veranstalten. Das Festival »Yeah Man!« findet vom 13. bis 15. Juli 2018, jeweils ab 15.00 Uhr mit verschiedenen Künstlern und DJs auf den Bühnen der Landesgartenschau statt.

Am Freitag, 13. Juli 2018, verbreitet »Caribbean Brass International«  mit 25 Musikern und Tänzerinnen der holländischen Antillen Karnevalsstimmung. Der Karneval ist das wichtigste kulturelle Ereignis in der Karibik. Ansteckende Rhythmen und farbenprächtige Kostüme werden auf der Landesgartenschau für eine bunte Show sorgen. Um 15:00 Uhr startet das Spektakel am Belvedere, mit einem Marsch über das Gelände. Anschließend lädt DJ Hi John aus Jamaica zur Reggaeparty auf der Bühne am Belvedere ein.

Samstag, 14. Juli 2018, 15 Uhr: Das Festival startet auch am Samstag wieder mit den Bläsern, Trommlern und Tänzerinnen von den Antillen und DJ Hi John. Danach bringen um 17 Uhr Bonita and the Blues Shacks' mit viel Spaß und Intensität Blues und Soul auf die WVV-Bühne. Die Combo, die sich dem Jump Blues und R&B der Vierziger- und Fünfzigerjahre verschrieben hat, reifte damit zu einer der führenden Blues und Soul Bands in Europa. Die Band bringt die Sängerin Bonita aus Südafrika mit.

Höhepunkt des Festivals

Höhepunkt des Festivals ist das Konzert von Lucky Peterson an der Gitarre und Hammond-B3-Orgel, am Samstag, von 19.00 bis 20.30 Uhr auf der WVV-Bühne, präsentiert von der Mediengruppe Main Post. Der talentierte Musiker widmete sich von Kindesbeinen an dem Blues und lernte schnell all dessen Geheimnisse kennen. Peterson hat nicht nur eine Reihe von eigenen CDs vorgelegt, sondern auf über 300 Alben als Musiker mitgewirkt. Er reichert den Blues mit Elementen aus Gospel, Funk und Soul an und verfügt sowohl auf der Hammond-B3-Orgel als auch auf der Gitarre über virtuose Fähigkeiten. Lucky Peterson spielt immer noch Tag für Tag Konzerte in ausverkauften Clubs sowie auf großen Festivals weltweit, wie auch beim 17. Internationalen Africa Festival in Würzburg.

Sonntag, 15. Juli 2018, 15.00 bis 19.00 Uhr: Noch einmal lädt DJ Hi John aus Jamaika zur Reggaeparty ein. Für karibische Cocktails sorgt das Café am Belvedere.

Zusätzliches Fahrtenangebot der Buslinie 29

Am Samstag, 14. Juli 2018, wird ein zusätzliches Fahrtenangebot der WVV eingeführt, mit einem durchgehenden Halbstundentakt bis 22:30 Uhr (Fahrzeiten wie Montag bis Freitag)

mehr lesen
05.07.2018

Happy Birthday, Lenny! - kurzfristig verlegt

Mozartfest-Konzert mit dem WDR Funkhausorchester | »Happy Birthday, Lenny!« | 5. Juli 2018 | Verlegung in die Hochschule für Musik

Das für heute um 20.00 Uhr auf der Landesgartenschau geplante Konzert des WDR-Funkhausorchesters im Rahmen des Mozartfestes wird wegen Gewitterwarnung und Regenprognose des Deutschen Wetterdienstes in den Großen Saal der Hochschule für Musik in der Hofstallstraße verlegt.

Neue Adresse: Hochschule für Musik, Hofstallstraße 6-8
Neuer Konzertbeginn: 20.30 Uhr

Ab 19.00 Uhr ist die Abendkasse in der Hochschule für Musik geöffnet. Es sind noch Konzertkarten (10,- €) verfügbar.

Die Sitzplatzkarten behalten ihre Gültigkeit, nur sie berechtigen zum Einlass.

„Wir hätten das Konzert gerne einem großen Publikum im grünen Rahmen der Landesgartenschau geschenkt. Nicht nur in Rücksichtnahme auf das Publikum sondern auch wegen der wertvollen Instrumente der Musiker müssen wir bei dieser Wetterprognose das Konzert verlegen, das ansonsten möglicherweise – bei Regen – ersatzlos ausfallen müsste. Da es noch Tickets an der Abendkasse gibt, hoffen wir, dass viele Konzertgäste das Angebot nutzen, für 10,- € ein Konzert zu erleben, das – im Rahmen eines Kaisersaalkonzertes - über 100,- € pro Ticket kosten würde.“, so Ingolf Stöcker, der Veranstaltungsleiter der Landesgartenschau. die Sendung im BR Fernsehen um 20:15 Uhr zum ersten Mal ausgestrahlt.

mehr lesen
29.06.2018

Sommeranfang auf der Landesgartenschau Würzburg

Pünktlich zum kalendarischen Sommeranfang hat nun auch auf der Landesgartenschau Würzburg der Sommer begonnen. Das Gelände schmückt sich mit einem farbenfrohen Sommerkleid und vielen Kulturhighlights. Noch 100 Tage können die Besucher einen Sommer voller Ideen auf der Gartenschau genießen. Aussteller, Partner und die Landesgartenschau selbst präsentieren ein buntes und umfangreiches Sommer- und Ferienprogramm. So hat beispielsweise der »Flying Circus« in den Bayerischen Sommerferien bereits ab 10 Uhr geöffnet, der Bund Naturschutz legt ein besonderes Familienprogramm auf, in den Pavillons der Bayerischen Ministerien gibt es spannende Themen für alle Ferienkinder und der Stadt- und Landkreis hat in seinen Pavillon stadt.land.wü zum Sommerferienprogramm nicht nur viele Vereine sondern auch jede Menge Künstler eingeladen.

Neuerungen auf der Landesgartenschau in Würzburg

Ab Mitte Juli dürfen sich Familien und Senioren über die Landesgartenschau-Bahn freuen, die dann täglich über den sogenannten Belt Walk fährt. An den Eingängen Wissensgärten und Belvedere gibt es für die Besucher der Gartenschau in kurzen Zeitabständen von geschulten Mitarbeitern eine knappe Erläuterung der Geschichte des Geländes und Hintergrundinformationen zum Konzept des neuen Landschaftsparks und der temporären Ausstellung. Große Schautafeln, die jetzt aufgestellt werden, erläutern zudem die Historie des neuen Stadtteils Hubland.

Lieblingsmenschen

Noch 100 Tage Landesgartenschau werden auch Ingrid und Siegfried Heger genießen, die größten Fans der Landesgartenschau in Würzburg. Bereits 77 Mal waren sie schon da, nach eigenen Angaben, manchmal auch zweimal am Tag. Sie können sich gar nicht sattsehen an den sich immer wieder verändernden Blumenlandschaften, wollen keine der 13 Blumenschauen in der ehemaligen Sporthalle verpassen und am liebsten alle Konzerte, Vorträge und Shows erleben, die die Landesgartenschau auf den vielen großen und kleinen Bühnen und in den Pavillons bietet. - Wir freuen uns über so viel Begeisterung!

mehr lesen
28.06.2018

Sommerfest auf der Landesgartenschau am Sonntag, 1. Juli 2018

Beim großen Sommerfest der Landesgartenschau am Sonntag, 1. Juli 2018, ist jede Menge Programm, Musik, Spaß und Unterhaltung angesagt. Für Familien gibt es auf der Festwiese vor der Blumenhalle eine Hüpfburg und Kinderschminken und im »Flying Circus« finden viele, schöne Sommeraktionen statt: Neben der Playmais®-Ideenwerkstatt werden Sandburgen gebaut, Beachvolleyball gespielt, ein Sonnentanz getanzt oder mit der Zirkusinsel in See gestochen.

 Der Würzburger Kneipenchor singt auf der Tribüne Alter Park, nachdem zuvor die Finalbands des Newcomer Contest Bayern 2017 diese Bühne gerockt haben. Der Tierpark Sommerhausen stellt am BBQ-Pavillon die Frage, wer eigentlich die Maya waren und am Aktivband Eschenallee werden Groß und Klein in die Welt der Märchen entführt. Auch auf der Bühne am Belvedere gibt es Programm – mit einem Jazztrio, dem Kinderchor »Die Nervensägen« und dem Kinderprogramm »Tirili und Bumbatschpeng«. Verschiedene Vorträge sind im Grünen Auditorium in den Wissensgärten zu hören, während auf der großen WVV-Bühne die Inklusionsband »Mosaik« mit Steffi List und »Aging to Perfection« auftreten. Am Abend dann lässt hier die Big Band der Hochschule für Musik Würzburg das Sommerfest der Landesgartenschau Würzburg ausklingen.

Kleine und große Besucher können sich auf einen tollen Tag voller Musik, Abenteuer und Überraschungen freuen!

Das gesamte Sommerfestprogramm steht auf der Webseite der Landesgartenschau unter dem Link www.lgs2018-wuerzburg.de/sommerfest

mehr lesen
26.06.2018

Pre-Opening der Rosenausstellung für Dauerkartenbesitzer am Donnerstag, 28. Juni 2018

In wechselnden Ausstellungen werden in der Blumenschauhalle der Landesgartenschau floristische Besonderheiten, spektakuläre Farbenspiele und die neuesten Trends aus der Welt der Blumen präsentiert. Parallel zur aktuellen Themenwochenausstellung beginnt am Freitag, 29. Juni 2018, die Ausstellung »Romantisch, barock oder still – Rosenräume«.

Die Landesgartenschau Würzburg lädt alle Dauerkartenbesitzer bereits am Donnerstag, 28. Juni 2018, um 18.30 Uhr zum Pre-Opening der Rosenausstellung in die Blumenschauhalle ein. Blumenschaugestalter Dieter Scheffler informiert über Herkunft, Kulturgeschichte und Symbolik der Rose und entführt die Besucher in seine Welt der Rosenräume. Im Mittelpunkt der Ausstellung steht die Blume selbst – in all ihrer Pracht, Schönheit und Anmut. „Der alles betörende Duft, die Farbenvielfalt und der facettenreiche Formenkanon inspirieren Gärtner und Floristen zu wahren Rosenträumen“, schwärmt Dieter Scheffler.

Eine Übersicht aller Blumenschauen auf der Landesgartenschau Würzburg gibt es auf der Website unter www.lgs2018-wuerzburg.de/gartenschau/blumenschau

Weitere Pre-Opening-Termine:

Donnerstag, 19. Juli 2018:
»Stylisch oder rustikal – Gefäß und Pflanze«

Donnerstag, 30. August 2018:
»Wir sind von hier – Obst, Gemüse und Kräuter aus der Region«

Blumenschauen im ehemaligen Flugzeughangar

Durch die Blumenhalle wird Geschichte erlebbar gemacht: Das Gebäude wurde ursprünglich als Flugzeughangar gebaut und diente dann bis 2008 den in den Leighton Barracks stationierten, US-amerikanischen Soldaten als Sporthalle. Für die floristischen Ausstellungen werden die ehemalige Turnhalle und die angrenzende Squashhalle genutzt. Weitere Informationen zur Geschichtsausstellung auf der Landesgartenschau gibt es auf der Webseite unter: www.lgs2018-wuerzburg.de/gartenschau/geschichstausstellung

mehr lesen
25.06.2018

Live TV-Aufzeichnung des BR: Auf geht’s zur Landesgartenschau in Würzburg

BR Fernsehen | Freitag, 29. Juni 2018 | Teilnahme für alle Besucher | Moderation: Volker Heißmann und Michael Harles | Gast: Sternekoch Alexander Herrmann | Ausstrahlung: 1. Juli 2018, 20:15 Uhr

Die Landesgartenschau in Würzburg bietet das perfekte Podium für das Moderatorenduo Michael Harles und Volker Heißmann, wenn es im BR Fernsehen wieder heißt: „Auf geht’s“. Inmitten von Gartenkunst und Gärtnerglück begrüßen die beiden auf der extra für diese Sendung auf dem Quartiersplatz der Landesgartenschau errichteten Open-Air-Bühne zahlreiche Talkgäste und präsentieren ein abwechslungsreiches Unterhaltungsprogramm - mit Stars wie Marquess, Sebastian Reich und Amanda, Nicole Cross, den Hergolshäuser Musikanten und anderen.

28 Hektar voller Chancen und Möglichkeiten für eine lebenswerte, naturnahe Umweltgestaltung – so präsentiert sich die diesjährige Landesgartenschau in Würzburg. Auf der Hochfläche des neuen Stadtteils Hubland – auf Augenhöhe mit der Festung Marienberg – lädt ein Freiluftlaboratorium in Sachen urbanes Leben und wertvolle Zukunft die Besucher zum Entdecken, Spazieren, Denken und Staunen ein. Solche Highlights der Gartenschau, die Stadt Würzburg selbst, fränkische Weine und Heilpflanzen sind Themen der BR-Sendung. Ebenso geht es aber auch um Laubbockkäfer-Spürhunde, Kakteen und eine kulinarische Köstlichkeit – zubereitet von Sterne-Koch Alexander Herrmann.

Kommen Sie zur TV-Aufzeichnung

Alle Besucher der Landesgartenschau sind herzlich eingeladen, bei der TV-Aufzeichnung der Sendung „Auf geht’s zur Landesgartenschau in Würzburg“ am Freitag, 29. Juni 2018, auf dem Gelände der Landesgartenschau live dabei zu sein. Einlass zur Open-Air-Bühne des BR ist ab 18.00 Uhr. Beginn der Sendung ist um 19:45 Uhr, das Ende der Live-Aufzeichnung wird gegen 21:45 Uhr sein.

Am Sonntag, 1. Juli 2018, wird die Sendung im BR Fernsehen um 20:15 Uhr zum ersten Mal ausgestrahlt.

mehr lesen
21.06.2018

Floristischer Wettkampf um den Frankencup 2018 am Sonntag, 24. Juni 2018

Floristischen Wettkampf für Auszubildende und Floristen im 1. Gesellenjahr

Am Sonntag, 24. Juni 2018, veranstaltet der Fachverband Deutscher Floristen (FDF) einen Floristischen Wettkampf für Auszubildende und Floristen im 1. Gesellenjahr.

Start ist um 12 Uhr in der Blumenhalle der Landesgartenschau in Würzburg. Die Teilnehmerinnen gestalten einen Sommerstrauß, eine Pflanzarbeit mit Gewürz-Kräutern und einen Blütenkranz als Tischdekoration für eine Gartenparty.

Die Siegerehrung um 16.30 Uhr findet in Anwesenheit der Präsidentin des FDF LV Bayern, Erni Salzinger-Nuener und des Würzburger Bürgermeisters Dr. Adolf Bauer statt.

 

Pressemeldung FDF:

FDF_PM_Frankencup2018.pdfReadSpeaker Vorlesenexterner Link

 

mehr lesen
21.06.2018

Facetten der Blasmusik im Landkreis Würzburg am 24. Juni 2018

Nordbayerischer Musikbund e.V.

Am kommenden Sonntag, 24. Juni 2018, bringen Ensembles und Orchester des Nordbayerischen Musikbunds auf dem Gelände der Landesgartenschau Würzburg 2018 ganz unterschiedliche Formen der Blasmusik zu Gehör und zeigen, dass sich mit ihren vielfältigen Holz- und Blechblasinstrumenten bei Weitem nicht nur volkstümliche Musik machen lässt.

Das ganztägige Programm steht für Sie auf der Webseite der Landesgartenschau Würzburg unter folgendem Link bereit:

www.lgs2018-wuerzburg.de/518810externer Link

mehr lesen
20.06.2018

Shaun das Schaf kommt zum Kinderfest auf die Landesgartenschau

VR-Bank Kinderfest | Samstag, 23. Juni 2018 | mit Shaun das Schaf, ZaPPaloTT, Clown Muck und vielen anderen

Beim großen Kinderfest der VR-Bank am Samstag, 23. Juni 2018 auf der Landesgartenschau in Würzburg ist jede Menge Spaß und Action angesagt. Von 10:00 bis 17:00 Uhr gibt es im gesamten Gelände, auf den drei Bühnen und im Flying Circus ein spannendes Programm und viele Mitmachaktionen. So kann man auf dem Hublandplatz einer Drehorgel lauschen, an der WVV-Bühne bei Andi und der Affenbande mitrocken oder sich auf die Suche nach Shaun das Schaf machen. Bei der Piratenschatzsuche geht es für Entdeckerinnen und Entdecker bis 18 Jahre übers ganze Gelände. Und wer sich dabei tatsächlich wie ein Pirat fühlt, kann gleich die Hindernisbahn auf der Festwiese bezwingen oder bei den Piratenspielen im Alten Park seine Kräfte messen. Im östlichen Wiesenpark können kleine Akrobaten zu Zirkusartisten werden und dabei riesige Seifenblasen bewundern. Zu lachen gibt es zudem einiges mit Clown Muck, gleich nebenan am Belvedere. Im Flying Circus können die ganz Kleinen mit bunt geschminkten Gesichtern das Basteln mit Playmais ausprobieren. Auf der Tribüne Alter Park zaubert ZaPPaloTT vielleicht einen Schmetterling aus dem Hut und Hakuna Matata! Spunk tanzt, singt, spielt und lädt zum Mitmachen ein.

Aktionen der Aussteller

Im Klimawandelwäldchen können kleine Forscher Hirschkäfer bestaunen und beim Pavillon des Bayerischen Umweltministeriums das Abenteuer Blaues Gold erleben. Beim Bund Naturschutz erfahren die Besucherinnen und Besucher, warum Schmetterlinge unsere Hilfe brauchen und entdecken Heuschrecken und Grillen als lustige Hopser und Hüpfer. Im Pavillon stadt.land.wü schließlich gibt es last but not least Kultur und Unterhaltung pur, mit Film- und Blasmusik im Orchester, internationalen und fränkischen Folkloretänzen, Choreografien zu aktuellen Hits und Tänzen zum Mitmachen.

Kleine und große Besucher können sich auf einen tollen Tag voller Abenteuer und Überraschungen freuen!


Mit freundlicher Unterstützung durch:
Volksbank Raiffeisenbank Würzburg eG

 

Programm:

Programm Kinderfest 23. Juni 2018.pdfReadSpeaker Vorlesenexterner Link
mehr lesen
13.06.2018

Wochenend-Highlights auf der Landesgartenschau Würzburg

Leighton’s Jukebox | BARMER bewegt Würzburg mit Christina Obergföll | Fair Trade Sonntag | Trommelgruppe Todoroki Wadaiko

Am kommenden Wochenende gibt es auf der Landesgartenschau wieder jede Menge Highlights zu erleben. Am Freitag, 15. Juni, laden mit »Leighton’s Jukebox« Schauspielerinnen und Schauspieler des Mainfranken Theater Würzburg zu einer Zeitreise in das Land der scheinbar unbegrenzten Möglichkeiten ein, die in den 50er Jahren beginnt und bis in die Gegenwart reicht. Das von Hanna Plaß inszenierte Stück ist dabei eng mit der Geschichte des Hublands verbunden: Hier entstanden nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges der Kasernenkomplex der US-Armee sowie das Wohngebiet Skyline Hill mit Schulen, Sportanlagen, Restaurants und dem größten US-Einkaufszentrum in Europa. Der szenisch-musikalische Abend findet um 20.30 Uhr an der Tribüne Alter Park statt. Weitere Termine: 20.06., 03.07., 06.07.2018.

Christina Obergföll auf der Landesgartenschau in Würzburg

Vom 15. bis zum 17. Juni 2018 bewegt ganztägig die BARMER die Landesgartenschau Würzburg - mit vielen Events, Mitmachparcours und Gewinnspiel. Am Samstag, 16. Juni 2018 gibt es von 11 bis 16 Uhr verschiedene Bewegungsaktionen mit Christina Obergföll. Die Olympiazweite und Weltmeisterin im Speerwurf steht auch für eine Autogrammstunde bereit. Das detaillierte Programm mit allen Zeiten und Aktionsorten ist auf der Webseite der Landesgartenschau zu finden.

An allen drei Tagen dreht sich in fünf Pavillons der BARMER alles um Bewegung und Sport. Die Besucher der Landesgartenschau können sich Uhren ausleihen und damit die Kilometer zählen, die sie auf dem Gelände zurücklegen. Für die Rasenflächen stehen Strandspiele zur Verfügung und Jede und Jeder kann auf die Originaltorwand des ZDF-Sportstudios schießen, Basketball spielen oder die Reaktionsfähigkeit an der T-Wall unter Beweis stellen. Ein Kinderturntest für die jungen Besucher rundet das sportliche Angebot ab.

„Wir wollen vielfältige Anregungen zum Spaß an der Bewegung geben und freuen uns darauf, bei der Landesgartenschau mit dabei zu sein,“ so Andreas Weck, Hauptgeschäftsführer der BARMER in Würzburg.

Fair Trade Sonntag

Der Fair Trade Sonntag am 17. Juni 2018 an der Tribüne Alter Park möchte Menschen ansprechen, die Lust haben, das Leben zu genießen und die dennoch den Herausforderungen unserer Zeit nicht ausweichen. Los geht es am Sonntag um 10.00 Uhr mit Lounge Musik und der Eröffnung des Marktes. Der kleine Markt mit Mode und Accessoires aus fairer und nachhaltiger Produktion zeigt mit seinen Ständen, dass es jungen Unternehmern durchaus gelingt, attraktive Mode unter menschenwürdigen und umweltschonenden Bedingungen zu produzieren und dennoch ökonomisch erfolgreich zu sein. Angesagte junge Bands und klassische Musiker laden den ganzen Tag zum Zuhören und Verweilen ein. In sommerlicher Atmosphäre wird das musikalische Programm ergänzt durch informative Kurzvorträge rund um die Themen Fairer Handel, Globalisierung und nachhaltige Wirtschaft. Organisiert wird das Event von den Machern des Fair Trade Festivals, das seit 2008 etwa alle zwei Jahre in Würzburg stattfindet. Das detaillierte Programm ist auf der Webseite der Landesgartenschau und des Fair Trade Festivals nachzulesen.

10-jähriges Jubiläum von Todoroki Wadaiko

Japanisch, rhythmisch, laut, athletisch und beeindruckend, so präsentiert sich die Würzburger Trommelgruppe normalerweise bei ihren Auftritten. Gigantisch wird es dieses Mal noch dazu: Anlässlich des 10-jährigen Jubiläums der Taiko-Gruppe im Landesgartenschaujahr 2018 tritt die Formation am Samstag, 16. Juni 2018 mit 75 Mitgliedern aus ganz Deutschland auf, die extra für diesen Rekordversuch nach Würzburg reisen. Noch nie zuvor hat Deutschland so viele Trommler gleichzeitig und synchron spielen gesehen. Der Rekordversuch findet von 12 bis 12.30 Uhr auf der Festwiese vor der Blumenschauhalle statt, bei Regen wird er auf die WVV-Bühne verlegt.

Alle Veranstaltungen sind im Eintrittspreis zur Landesgartenschau enthalten.

Weitere Informationen und detaillierte Programme:

www.lgs2018-wuerzburg.de
www.mainfrankentheater.deexterner Link
www.fairtradefestival.deexterner Link  

mehr lesen
05.06.2018

Start des Sitzplatzkartenverkaufs zum Mozartfest-Konzert auf der Landesgartenschau Würzburg

Mozartfest-Konzert mit dem WDR Funkhausorchester | »Happy Birthday, Lenny!« | 5. Juli 2018, 19 – 21 Uhr, WVV-Bühne der Landesgartenschau | Sitzplatzkarten ab 6. Juni 2018

Gemeinsam mit dem Mozartfest Würzburg feiert die Landesgartenschau den 100. Geburtstag von Leonhard Bernstein. In einer temperamentvollen Konzertgala unter dem Titel »Happy Birthday, Lenny!« steht der Komponist, Jahrhundertdirigent, herausragende Musikerklärer, unerschütterliche Menschenfreund und Kämpfer für den Frieden Leonard Bernstein im Fokus. Von »West Side Story« bis »Candide« erklingen einige seiner bekanntesten Meisterwerke. Das WDR Funkhausorchester unter der Leitung von Wayne Marshall, eine der ersten Adressen für die unterhaltenden Seiten der Klassik, bringt mit der Sängerin Kim Criswell Bernstein’schen Schwung und dessen unbändige Lebensfreude auf die Landesgartenschau-Bühne.

Das Konzert findet am Donnerstag, 5. Juli 2018, um 19 Uhr auf der WVV-Bühne in den Terrassengärten der Landesgartenschau statt.

Wie alle Veranstaltungen der Landesgartenschau ist auch dieses Konzert in der aktuellen Tageskarte oder der Dauerkarte enthalten. Die Landesgartenschau GmbH bietet darüber hinaus eine Sitzplatzreservierung mit freier Platzwahl für 10 Euro an. Der Verkauf der Sitzplatzkarten startet am Mittwoch, 6. Juni 2018 an den Kassen auf dem Landesgartenschaugelände, im Mozartfestbüro am Rathaus Würzburg und online über den Ticketshop der Gartenschau unter www.lgs2018-wuerzburg.de.

Wer keinen Sitzplatz reservieren möchte, kann die Veranstaltung in den Terrassengärten oder auf der Wiese mit seiner Picknickdecke genießen.

Bei ungünstiger Wetterlage wird das Konzert in die Hochschule für Musik, Konzertsaal, Hofstallstraße 6-8, 97070 Würzburg verlegt. Die Sitzplatzreservierungen behalten ihre Gültigkeit, nur sie berechtigen zum Einlass. Informationen bei unsicherer Wetterlage unter www.lgs2018-wuerzburg.de.

mehr lesen
30.05.2018

vhs Würzburg & Umgebung feiert 100. Geburtstag auf der Landesgartenschau

 

Am Sonntag, den 3. Juni feiert die Volkshochschule Würzburg & Umgebung ihr 100-jähriges Gründungsjubiläum von 10 bis 18 Uhr auf dem Gelände der Landesgartenschau. Die Besucherinnen und Besucher können sich auf viele Programmpunkte freuen. So zum Beispiel eine »vhs-Rallye«, Vorträge und Mitmachveranstaltungen für Groß und Klein, Stände zum Ausprobieren und Kennenlernen, ein Sprachenquiz, Musik und vieles mehr...

Pavillon der vhs

Inmitten des Geländes der Landesgartenschau, am Hublandplatz 1 vor dem Cube des Gründerzentrums (siehe »i« im Plan), befindet sich der Hauptpavillon. Hier stehen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der vhs für allgemeine Fragen bereit.

Programm am Pavillon

13:00 Live-Musik mit Live-Musik mit dem Schwander-Goltz-Kandert Trio

14:00 Begrüßung und Grußworte mit Landtagspräsidentin Barbara Stamm, Oberbürgermeister Christian Schuchardt und vhs-Geschäftsführer Stefan Moos

15:00 Live Musik

16:00 Come together und Eintausch aller vollständig an den Mitmachständen abgestempelten Karten gegen kleine Geschenke.

 

Stände der vhs

Verteilt auf dem Gelände der Landesgartenschau gibt es verschiedene Stände, die leicht über das vhs-Logo zu erkennen sind. Hier sind vor allem die erwachsenen Besucher eingeladen zum Erleben, Staunen, Mitmachen und Ausprobieren. Lernen Sie die Vielseitigkeit der Volkshochschule kennen und finden Sie Spaß an Bewegung, Entspannung, Kultur, Sprachen und gesellschaftlichen Themen. Soweit nicht anders angegeben, findet jeder Workshop zwischen 10 und 16 Uhr mehrmals statt.

Auszug aus dem gesamten Programm

Entspannen mit der vhs: Erfahren Sie die Ruhe der Natur und lernen Sie unsere Gesundheitsangebote kennen.

Gemeinsam bewegen: Lernen Sie Neues über Bewegung und treffen Sie andere Menschen.

»Meinen oder Wissen« - das große Sprachenquiz: Wollten Sie schon immer einmal Ihr Wissen zu fremden Sprachen und Kulturen testen? Möchten Sie zum Beispiel erfahren, was verschiedene Gesten in unterschiedlichen Ländern bedeuten? Dann ist unser Sprachenquiz »Meinen oder Wissen?« genau das Richtige für Sie! Ab 10:30 Uhr können Sie im Sprachenpavillon Ihre Kenntnisse auf die Probe stellen.

Hula – der Herzschlag Hawaiis: Tanz und Percussion, graziös und kraftvoll-rhythmisch! Entdecken Sie die fließenden Bewegungen hawaiianischer Tänze und erleben Sie den Beat der Ipu-Heke-Trommeln aus Kalebassen!

Didgeridoo: … eines der ältesten Instrumente der Menschheit. Der ursprüngliche Sound Australiens, Schwingungen, die archaisch-magisch anmuten. Mit kleinen Vorübungen gelingen erste Töne zwischen Pferdeschnauben und Mückensirren. Und dann beginnt es zu grooven. Ausprobieren!

Afrikanisches Trommeln: Der Klang der Trommeln erdet, die Schwingungen gehen direkt in unseren Körper. Wer trommelt, vergisst den Alltag und taucht in die faszinierende Welt des Rhythmus ein! Lernen Sie einen traditionellen Rhythmus kennen und bringen die Trommel mit einer Grundschlagtechnik zum Klingen!

Abrakadabra: Lassen Sie sich entführen in die Welt der Magie und der Zauberei. Nach einer kleinen Kostprobe auf der Bühne haben Sie die Gelegenheit, sich in das Geheimnis der Zauberei anhand von kleinen Tricks einführen zu lassen.

Pflanzenfotografie: Um gute Fotos von Blumen und Pflanzen auf der Landesgartenschau zu machen, bekommen Sie ein paar hilfreiche Tipps von Experten. Fangen Sie Details gekonnt ein.

Malerei: Wie kann ich ohne großen Aufwand, Blumen zeichnen. Versuchen Sie sich mit Bleistift, Kohle und Kuli. Es braucht nicht viel, um kreativ zu sein.

Philosophie, Persönlichkeiten, Pflanzen: Im Rahmen unseres kleinen Symposiums erhalten Sie einen spannenden Einblick in die Bedeutung der Natur für und in den Wissenschaften. Ausgewiesene Experten behandeln das Thema aus der Perspektive der Philosophie, der Literaturwissenschaft, der Kunstgeschichte, der Medizingeschichte und nicht zu vergessen der Naturwissenschaft.im Gartenhaus im Gemeinschaftsgarten.

Info-Point: Wissenswertes über die vhs, mit Tombola

mehr lesen
30.05.2018

Bayernslam 2018 – Bayerische Meisterschaft im Poetry Slam auf der Landesgartenschau Würzburg

 

Slam steht kurz für »Poetry Slam« und ist das aktuell erfolgreichste Literaturformat im deutschsprachigen Raum. Das Publikum bestimmt bei diesem Wettstreit der Poetinnen und Poeten, wer der oder die Beste ist. Die Landesgartenschau holt in Kooperation mit Würzburgs erfolgreichsten Slammern Pauline Füg (Kulturförderpreis der Stadt Würzburg) und Christian Ritter (Bayernslamchampion 2010) die Bayerische Meisterschaft im Poetry Slam nach Würzburg.

Drei Tage lang kämpfen die 50 besten Poetinnen und Poeten Bayerns auf der Landesgartenschau um die Gunst des Publikums: Vom 7. - 9. Juni 2018 geht es verbal heiß her, wenn zwischen bunter Pflanzenwelt und grünen Liegewiesen Bayerns beste Dichterin oder Bayerns bester Dichter gekürt wird.

Eröffnungsgala am Donnerstag, 7. Juni 2018

Die Eröffnungsgala am 7. Juni 2018 liefert den Auftakt zu diesem fulminanten Literaturspektakel. Durch den Abend, der um 19 Uhr auf der WVV-Bühne beginnt, führen die Bayernslamveranstalter Pauline Füg und Christian Ritter, die die Creme de la Creme der deutschsprachigen Slam-Szene eingeladen haben. Beeindruckende Auftritte werden zu sehen sein von Alex Burkhard (Bayerischer Meister 2017 und amitierender Deutschsprachiger Meister), dem Singer-Songwriting-Duo Lumpenpack, dem Multitalent Fee (Deutschsprachige U20 Championess 2013), dem Kabarettisten Sven Kemmler (Bayerischer Meister 2015) und der Storytellerin Sandra DaVina (NRW-Meisterin 2014).

Halbfinale und Vorentscheid der U20-Poetinnen und -Poeten

Poetry Slams sind moderne Dichterwettkämpfe bei denen das Publikum entscheidet, wer der beste Dichter oder die beste Dichterin ist. Am Freitag, 8. Juni 2018 geht es von 16.30 bis ca. 22 Uhr auf der Tribüne Alter Park darum, welche drei Poetinnen bzw. Poeten ins Finale am Samstag, 9. Juni 2018 einziehen werden. – Beim U20-Halbfinale, das am Samstag um 15.00 Uhr auf der Tribüne Alter Park startet, entscheiden die Zuhörer, welche Poetinnen und Poeten der unter 20-Jährigen ins Finale an diesem Abend einziehen werden – quasi die Stars von morgen, die heute schon die Stars von heute sind.

Großes Finale des Bayernslam 2018 auf der WVV-Bühne

Am Samstag, 9. Juni 2018 ist es soweit: Ab 19.30  Uhr muss das Publikum die wichtigste Entscheidung treffen und bestimmen, wer den Titel beim Bayernslam 2018 mit nach Hause nimmt. Es wird ein spannender Abend auf der WVV-Bühne, bei dem Tränen gelacht und Herzen ergriffen werden, wenn es heißt: Wer gewinnt im U20-Bereich und wer ist Siegerin oder Sieger in der Altersgruppe der über 20-jährigen? Da fliegen die Wortfetzen! Und das darf man auf keinen Fall verpassen! Durch diesen Abend führen die Veranstalter des Bayernslam 2018, Pauline Füg und Christian Ritter.

Das komplette Programm mit allen teilnehmenden Poetinnen und Poeten, Uhrzeiten und Veranstaltungsorten finden Sie unter www.lgs2018-wuerzburg.de/bayernslam. Weitere Informationen zur Landesgartenschau Würzburg 2018 und der Veranstaltungskalender steht unter www.lgs2018-wuerzburg.de.

Mit Tages- oder Dauerkarte zu allen Events der Landesgartenschau

Alle Veranstaltungen der Landesgartenschau sind im Eintrittspreis enthalten, also auch die Wettkämpfe des Bayernslam 2018. Mit einer Tageskarte können die Besucherinnen und Besucher an den Events ihres Eintrittstages teilnehmen, mit einer Dauerkarte haben Sie die Möglichkeit, bei allen Wettbewerben mitzuentscheiden, wer weiter kommt und am Ende den Bayernslam 2018 gewinnt.

mehr lesen
23.05.2018

Start der neuen Themenwoche mit dem »Mozarttag« auf der Landesgartenschau

 

Vom 25. Mai bis 7. Juni 2018 steht die Landesgartenschau in Würzburg unter dem Motto »Wachstum - Am Gras ziehen«. Die Natur zeigt sich jetzt von ihrer farbenprächtigen Seite. Alles wächst und gedeiht. Das Veranstaltungsprogramm wartet zudem mit einigen Höhepunkten auf.

»Mozarttag – Ein Fest für Mozart«

In Zusammenarbeit mit dem Mozartfest Würzburg findet am Samstag, 26. Mai 2018, ab 12:00 Uhr ein Fest für Mozart auf der Landesgartenschau statt. Mit diesem traditionellen Open-Air-Konzerttag hält Mozart für jedermann sicht- und hörbar Einzug in Würzburg und dieses Jahr auch auf der Landesgartenschau. Ein buntes Programm mit Streichquartett, Bläserquintett, Kammerorchester, Gesangs- oder Brassensemble lädt zum Lauschen, Verweilen und Genießen ein. Alle sind eingeladen, in den lebendigen Freiluft-Konzertsaal einzutreten.

Kammermusik am Nachmittag

Am Sonntag, 27. Mai 2018, wird ab 14:00 Uhr das Motto »Wachstum« durch immer größer werdende Ensembles der Hochschule für Musik Würzburg auf der Tribüne am Alten Park hör- und sichtbar: Vom innig musizierenden Trio bis hin zu einem die gesamte Bühnenbreite ausfüllenden Oktett kommen Klassiker der Kammermusikliteratur im besonderen Ambiente auf der Tribüne am Alten Park zu Gehör. Mit den Schwerpunkten Streicher und Blech präsentiert die Hochschule für Musik Würzburg einen Ausschnitt ihrer facettenreichen kammermusikalischen Ausbildung.

Blumenschau »Alles so schön grün«

In die neue Ausstellung der Blumenschauhalle zieht unter dem Motto »Alles so schön grün – Die Vielfalt der Blattstrukturen“ eine grüne Pflanzenruhe ein. Jahrelang galt der Farbenpracht von Blüten das Hauptaugenmerk, seit einigen Jahren liegt die Schönheit von Blattstrukturen im Trend. Die neue Blumenschau widmet sich der schier unerschöpflichen Vielfalt an Strukturen, Texturen und Farbkompositionen von Eukalyptusgrün über Myrtengrün bis Lindgrün, die immer häufiger bei der Planung von Gärten und der Bepflanzung von Räumen eingesetzt werden.

Pre-Opening der neuen Blumenschau

Ein exklusives Angebot für alle Dauerkartenbesitzer: Passend zur neuen Themenwoche »Wachstum - Am Gras ziehen« lädt die Landesgartenschau Würzburg alle Dauerkartenbesitzer bereits am Donnerstag, 24. Mai, um 18:30 Uhr zum Pre-Opening der neuen Blumenschau ein, die für die Besucher erst am darauf folgenden Tag eröffnet wird. Blumenschaugestalter Dieter Scheffler entführt die Gäste in seine neue florale Welt.

Flying Circus

Unsere kleinen Gäste fragen wir in der neuen Themenwoche: »Schau genau – wo siehst Du etwas wachsen?«. Lupen helfen dabei, auch die zartesten Pflänzchen zu entdecken. Gemeinsam formen wir handliche »Seedbombs« aus Erde und Samen, werfen sie aus und wenn Wasser, Licht und Boden stimmen, freuen sich schon bald ganz viele Menschen über buntes Wachstum an vielen Orten. Im Zirkuszelt können die Kleinen mit tollen Kunststücken über sich hinaus wachsen.

Höhepunkte des Veranstaltungsprogramms

Das Veranstaltungsprogramm der neuen Themenwoche »Mobilität« wartet mit einigen Höhepunkten auf. Neben dem Mozarttag am 26. Mai 2018 lädt das Akademische Orchester der Universität Würzburg am 31. Mai 2018 zu einem Konzert auf der WVV-Bühne ein, präsentiert von den Rotary Clubs Würzburg. Am 3. Juni 2018 werden im Gärtnerischen Infotower unter dem Motto »Was früher in unseren Gärten wuchs« samenfeste Gemüsesorten zum Weitervermehren präsentiert und die Volkshochschule lädt an diesem Tag auf dem gesamten Gelände zu spannenden Mitmachangeboten anlässlich ihres 100. Geburtstages ein.

Zwei Wochen lang dreht sich auf der Landesgartenschau Würzburg alles ums Gedeihen, Entfalten und Vermehren – wir freuen uns auf die vielen Aspekte des Wachstums.

Das komplette Angebot an Veranstaltungen und Programmen, Vorträgen und Mitmach-Aktionen – die alle im Eintrittspreis enthalten sind – finden Interessierte im Veranstaltungskalender auf der Webseite der Landesgartenschau unter www.lgs2018-wuerzburg.de/veranstaltungenexterner Link

mehr lesen
20.05.2018

Besucherrekord auf der Landesgartenschau Würzburg

 

Trotz Ferienstart hat die Landesgartenschau Würzburg 2018 mit rund 8.000 Gästen am Pfingstsonntag eine neue Besucherbestmarke erreicht.

Während am Samstag Sängerin Mary Roos und Sänger Markus (»Gib Gas - Ich will Spaß«) für gute Stimmung unter den Gästen sorgten, waren es am Sonntag das wunderschön blühende Gelände und die Sachs Franken Classic Rallye, die viele Besucher anlockten.

»Am Pfingstmontag lädt das angekündigte schöne Wetter und der »Tag der Straßenmusik« von 10.00 bis 18.00 Uhr zu einem Besuch auf der Landesgartenschau ein, so dass wir unser Ziel von 20.000 Gästen am Pfingstwochenende erreichen können», freut sich Geschäftsführer Klaus Heuberger.

Am Montag von 18.30 bis 20.00 Uhr dürfen sich die Besucher der Landesgartenschau, im Rahmen des Wochenendes des Bayerischen Rundfunks, auf die BAYERN 3-Band auf der WVV-Bühne freuen. Die Kassen haben an diesem Tag bis 20.00 Uhr geöffnet. Rechtzeitig dazu wurde der Parktarif für Abendstunden - nur 2 Euro für drei Stunden ab 17.00 Uhr - auf dem Besucherparkplatz eingeführt.

mehr lesen
18.05.2018

Landesgartenschau Würzburg: WVV senkt den Parktarif ab 17:00 Uhr

 

Tolle Veranstaltungen, floristische Besonderheiten, blühende Gärten und einen Ort für neue Ideen – all das können Besucher auf der Landesgartenschau in Würzburg erleben.

Nun gibt es eine gute Nachricht insbesondere für Dauerkartenbesitzer, die beispielsweise ihren Feierabend auf der Gartenschau genießen möchten: Die Gebühr für den Besucherparkplatz am Eingang Belvedere wird für die Abendstunden gesenkt. Ab 17:00 Uhr zahlen Gäste dann nicht mehr pauschal 5 Euro, sondern nur noch 2 Euro für drei Stunden und 1 Euro für jede weitere Stunde. Die Höchstparkgebühr pro Tag beträgt 5 Euro.

Mit der Einführung dieses Sondertarifs reagiert die Landesgartenschau Würzburg zusammen mit dem Betreiber des Besucherparkplatzes, der Würzburger Stadtverkehrs-GmbH, auf den Wunsch von Dauerkartenbesitzern.

Die neue Regelung tritt am Samstag, 19. Mai 2018 in Kraft.

mehr lesen
15.05.2018

TOP-Veranstaltungen am Pfingstwochenende auf der Landesgartenschau Würzburg

Highlight-Veranstaltungen auf der Landesgartenschau an Pfingsten | alle Veranstaltungen im Eintrittspreis enthalten

Das Pfingstwochenende auf der Landesgartenschau ist prall gefüllt mit einem bunten Strauß an Veranstaltungen, die alle im Eintrittspreis enthalten sind. Hier die Highlights:

Freitag, 18.05.2018, Sinfonieorchester der Hochschule für Musik Würzburg – 17:00 bis 18:30 Uhr – WVV-Bühne

Das Pfingstwochenende auf der Landesgartenschau startet bereits am Freitag, 18. Mai 2018, um 17.00 Uhr mit einem ersten Highlight. Passend zur Themenwoche »Mobilität – Auf Achse« präsentiert sich das Sinfonieorchester der Hochschule für Musik Würzburg mit Werken der klassischen Musik verschiedener Epochen, die in einem sehr weitgefassten Sinne mit Regung, Bewegung und Schwung assoziiert werden können. Zu hören sind u.a. Stücke von W. A. Mozart und Maurice Ravel.

Pfingstsonntag, 20. Mai 2018 – Sachs Franken Classic – 11.00 bis 17.00 Uhr – Festwiese vor der Blumenschauhalle

Die beliebte und bekannte Oldtimer Rallye »Sachs Franken Classic« startet auch 2018 wieder unter dem Motto »Fahren wie Gott in Franken«. Die Route führt durch historische Ortschaften, vorbei an den herrlichen Landschaften Frankens mit ihren Weinbergen, Wiesen und Feldern und macht auch Station auf dem Gelände der Landesgartenschau. Besucherinnen und Besucher haben von 11.00 bis 17.00 Uhr die einmalige Gelegenheit, die Oldtimer aus nächster Nähe zu begutachten und sechs Jahrzehnte Automobilgeschichte hautnah zu erleben.

LGSW_SachsFrankenClassic_Jürgen Delfabbro

Foto: Jürgen Delfabbro

Pfingstmontag, 21. Mai 2018 – Tag der Straßenmusik – 10.00 bis 18.00 Uhr – gesamtes Gelände

Ähnlich wie auf dem internationalen Festival für Straßenkunst »STRAMU Würzburg«, das die Straßen und Plätze der Stadt durch die Musik belebt und verändert, können an Pfingstmontag, 21. Mai 2018, von 10 bis 18 Uhr Besucherinnen und Besucher am »Tag der Straßenmusik« das Gelände der Landesgartenschau musikalisch erleben und genießen – und dabei junge Singer-Songwriter entdecken. Über 50 Musikerinnen, Musiker und Bands bringen die Landesgartenschau mit Klassik, Jazz und Pop zum Klingen. Internationale und regionale Bands spielen an verschiedenen Plätzen auf dem Gelände. Den weitesten Weg hatte Lindsay Buckland aus Australien, der mit Carlos Vamos aus den Niederlanden an Dulcian und Gitarre sphärische Klänge spielt, bekannt als „The Famous Unknowns“. Mark Gillespie aus England unterhält mit seiner Pink Floyd-Stimme, als famoser Country-Sänger kommt GeeGee Kettel aus Dänemark. Das Trio Cobario aus Wien erzählt musikalisch von seinen Weltreisen, ebenso wie die lokalen Nachwuchssänger und -sängerinnen Sara Teamusician aus der Mongolei sowie Raphael Hussl und Winston Smith aus dem Würzburger Raum.

LGSW_Straßenmusik_Sarah Bellm

Foto: Sarah Bellm

Samstag bis Pfingstmontag, 19. bis 21. Mai 2018 – BR-Wochenende – jeweils 10.00 bis 18.00 Uhr – WVV-Bühne

Am Pfingstwochenende sorgt der Bayerische Rundfunk drei Tage lang mit seinem Programm für gute Unterhaltung und Bewegung auf der Landesgartenschau. Die Besucher erwarten Interviews, Quizrunden und viel Musik an der WVV-Bühne. Bayern plus präsentiert Markus (»Ich will Spaß«) und auch die BAYERN 3-Band ist mit dabei. Sie rockt am 21. Mai abends mit Chart-Hits aus Rock und Pop. An allen drei Tagen haben Besucherinnen und Besucher die Gelegenheit, Musiker und BR-Moderatoren live zu erleben.

 

mehr lesen
10.05.2018

Holzverwendung - Laubholz kann mehr

Neues Schwerpunktthema im Pavillon der Forstverwaltung noch bis 18.05.2018

 

Immer mehr Laubbäume wachsen in unterfränkischen Wäldern, aber auch bayernweit steigt der Laubholzanteil in den Wäldern wie die Aufnahmen zur dritten Bundeswaldinventur 2012 ermittelt haben. Lag der Anteil Ende der 80iger Jahren bei 26 %, gibt es 25 Jahre später 36 % Laubbäume im Wald in Bayern – Tendenz weiter steigend.

Das bei der Pflege und Nutzung des Waldes anfallende Laubholz ist einerseits hochwertiges Stammholz, das Schreiner, Fassbauer, Parkett- und Furnierwerke verarbeiten, andererseits wird ein hoher Anteil noch thermisch, also für Heizzwecke, verwendet.

Innovationen sorgen dafür, dass Laubholz vermehrt stofflich verwendet werden kann. Einige Beispiele sind im Pavillon der Forstverwaltung noch bis 18.05.2018 zu sehen.

Buchenschichtholz ermöglicht den Einsatz von Buchenholz auch für bauliche Zwecke – das Modell eines bereits realisierten 3 stöckigen Bürogebäudes zeigt dies anschaulich. Hybridbalken, auch am Stand zu sehen, kombinieren die Eigenschaften von Nadel- und Laubholz und ermöglichen spektakuläre Bauwerke, wie sie der unterfränkische hidden champion hess timber aus Kleinheubach erstellt. Bei manchen Exponaten ist die Holzbasis nicht mehr zu erkennen – so bei Flüssigholz oder Fasern aus Holz, die in Bioraffinerien aus Laubholz gewonnen werden.

Die auf nachwachsenden Rohstoffen basierende Bioökonomie entwickelt sich zunehmend, und für sie gilt Holz als wichtigste nachwachsende Ressource. Weitere Infos unter http://www.stmelf.bayern.de/nachwachsende_rohstoffe/103865/index.phpexterner Link

Forstministerin Michaela Kaniber sieht beim Einsatz innovativer Produkte aus Laubhölzern wie Buche oder Eiche ebenfalls noch viel Luft nach oben. http://www.stmelf.bayern.de/service/presse/externer Link

mehr lesen
03.05.2018

Exklusives Angebot für Dauerkartenbesitzer: Blick hinter die Kulissen am Dienstag, 8. Mai 2018

Blick hinter die Kulissen der Gastronomie und Blumenhalle | Termine der Pre-Openings der Blumenschauen

Nun ist es soweit, am 8. Mai 2018 lädt die Landesgartenschau Würzburg alle Dauerkartenbesitzer von 18.30 bis 20.00 Uhr zu einem Blick hinter die Kulissen ein. „Dabei plaudern wir nicht nur aus dem Nähkästchen,“ verrät Geschäftsführerin Claudia Knoll, „sondern lassen uns vom Gastronomen Matthias Polster beispielsweise erklären, welcher logistische Aufwand notwendig ist, um die Gäste einer Landesgartenschau zur verköstigen.“ In der Blumenhalle geht es in die für Besucher sonst verschlossenen Räume. Dort erläutert Blumenschaugestalter Dieter Scheffler, wie die florale Ausgestaltung einer so großen Halle geplant, vorbereitet und schließlich umgesetzt wird. – Treffpunkt ist um 18.30 Uhr in der Library, direkt an der Blumenschauhalle.

Pre-Openings der Blumenschauen

Dauerkartenbesitzer können sich zudem auf folgende Pre-Openings der Blumenschauen freuen, die jeweils am Vorabend zum Start in ein neues Blumenschauthema stattfinden.

Donnerstag, 24. Mai 2018:
»Alles so schön grün – Die Vielfalt der Blattstrukturen“

Donnerstag, 28. Juni 2018:
»Romantisch, barock oder still – Rosenräume«

Donnerstag, 19. Juli 2018:
»Stylisch oder rustikal – Gefäß und Pflanze«

Donnerstag, 30. August 2018:
»Wir sind von hier – Obst, Gemüse und Kräuter aus der Region«

Noch mehr Goodies

Seit 1. Mai 2018 ist der Einlass an den Wissensgärten und am Rottendorfer Tor bis 20.00 Uhr geöffnet, was insbesondere für die Dauerkartenbesitzer interessant ist. Ein weiteres Highlight: Die Dauerkarte ermöglicht je einmalig freien Eintritt in alle anderen Landesgartenschauen 2018: in Burg, Bad Iburg, Bad Schwalbach und Lahr.

Noch ein Tipp: Wer den Newsletter auf der Website der Landesgartenschau Würzburg abonniert, wird regelmäßig über die Höhepunkte aus dem Veranstaltungskalender und über weitere spannende Themen und Hintergrundinformationen der Landesgartenschau informiert.  

www.lgs2018-wuerzburg.de
www.facebook.com/lgs.wuerzburg.2018

 

 

 

mehr lesen
26.04.2018

Landesgartenschau Würzburg 2018 startet in die neue Themenwoche »International – Weite Welt«

Themenwoche »International« startet am 27. April 2018 | Pressetermin mit japanischen Gästen aus der Partnerstadt Otsu | Highlights

Vom 27. April bis 10. Mai 2018 wird es auf der Landesgartenschau in Würzburg international. Unter dem Motto »Weite Welt« wird in unterschiedlichen Ausstellungsbereichen der Globus erkundet. Botanische Pflanzraritäten entführen beispielsweise in der neuen Blumenschau in exotische Gefilde, im »Flying Circus« bewegen sich die kleinen Gäste zwischen den Ländern dieser Welt und auf den Bühnen präsentieren nicht nur die Partnerstädte ihre Verbundenheit mit Würzburg – mit traditionellen und modernen Bands, Tanz- und Musikgruppen.

Pressetreffen in der Blumenhalle

Zum Start der neuen Themenwoche „International - Weite Welt“ waren bereits vier Japanerinnen aus der Würzburger Partnerstadt Otsu angereist und standen für den Pressetermin in der neu gestalteten Blumenhalle in ihren Kimonos für ein Foto bereit. Die vier Damen werden unter der Leitung von Frau Fushiki und mit tatkräftiger Unterstützung unserer Gästeführerin Barbara Lohoff und der Siebold-Gesellschaft Würzburg die jahrhundertealte Tradition der Urasenke-Teeschule auf der Landesgartenschau vorführen.

image

Die japanischen Gäste aus der Würzburger Partnerstadt Otsu, zusammen mit Barbara Lohoff und dem Blumenschaugestalter Dieter Scheffler. (Foto: LGS)

Neue Blumenschau – Exoten und Bonsai

Botanische Pflanzenraritäten, in europäischen und auch deutschen Gartenbaubetrieben akklimatisiert, entführen die Besucherinnen und Besucher dieser Ausstellung in tropische, subtropische und mediterrane Gefilde. Es entstehen »grüne Zimmer«, in denen Kostbares, Exotisches und auch Skurriles aus der Pflanzenwelt entdeckt werden kann. In unterschiedlich gestalteten Räumen zeigen Gewürze und Kräuter, exotische Früchte, Schoten, Samen und Bohnen ihre Vielfalt. Orchideen, Bromelien, Heliconien, Musa und Doryanthes nehmen die Gäste mit auf eine imaginäre Reise in ferne Länder. In diese Ausstellung wird die Sonderschau »Bonsai« integriert.

 

Exotische Schönheiten in der neu gestalteten Blumenschauhalle (Foto: LGS)

Die Welt ist groß und will erkundet werden

Auch im Flying Circus startet die neue Themenwoche international: Kinder sind eingeladen, die Flaggen aller Länder auf große Steine zu malen und so auszulegen, dass sie sich zwischen den Staaten bewegen können. Da geht es dann zu Fuß von Japan nach Amerika, mit nur einem Schritt von Kanada nach Island oder von Namibia bis ganz nach Brasilien hinüber. Noch mehr Möglichkeiten die Welt zu entdecken gibt es beim Improvisationstheater am 1. Mai 2018 und beim Stöbern in spannenden Büchern über die Erde und ihre Bewohnerinnen und Bewohner.

 

 

mehr lesen
26.04.2018

Einlass auf die Landesgartenschau ab 1. Mai 2018 bis 20.00 Uhr

Ab 1. Mai Einlasszeiten verlängert | Weitere Nachbesserungen in Angriff genommen  | Empfehlung: Nutzung der neuen Buslinie 29

Zwei Wochen sind nun die Tore der Würzburger Landesgartenschau geöffnet. Mehr als 40.000 Besucherinnen und Besucher haben in den ersten zwei Wochen das herrliche Frühlingswetter mit teilweise sommerlichen Temperaturen bei einem Spaziergang über die Gartenschau genossen. Gleichzeitig wurde die Anlaufphase für Optimierungen genutzt. „Ab 1. Mai 2018 werden wir den Einlass an den Wissensgärten und am Rottendorfer Tor insbesondere für die Dauerkartenbesitzer bis 20:00 Uhr geöffnet halten“, so Klaus Heuberger, Geschäftsführer der Landesgartenschau-Gesellschaft. Gäste, die auf dem Besucherparkplatz am Eingang Belvedere parken, sowie die Stadtbaubewohner können zudem das Tor 21 an der Blumenschauhalle nutzen. „Das Gelände kann bis zum Einbruch der Dunkelheit und nach Ende einer Abendveranstaltung über Drehkreuze an allen drei Eingängen und über das Tor 21 verlassen werden“, ergänzt Heuberger.

Der Kartenverkauf an den drei Kassen bleibt weiterhin bis 18.00 Uhr geöffnet. Die Gastronomie verlängert ab 1. Mai 2018  die Öffnungszeiten bis 19.00 Uhr – vom Café am Belvedere, vom American Diner und vom Food Court, dem Kopfgebäude der ehemaligen Shopping-Mall.

Abfallkörbe stehen in den Bereichen der Gastronomie zur Verfügung. „Auf dem restlichen Gelände gehen wir davon aus, dass jeder – wie auf Wanderwegen in den Alpen – seinen von ihm selbst produzierten Müll wieder mitnimmt“, erläutert Heuberger. „Damit vermeiden wir eine Krähen- und Wespenplage, die oft durch offene Müllbehälter hervorgerufen wird.“ Nachbesserungen werden im Spielbereich (Windeln) in den Terrassengärten vorgenommen und Aschenbecher für einige ausgesuchte Stellen im Gelände nachgerüstet.

Hunde sind, wie bei allen Gartenschauen oder beispielsweise auch im Freibad, im Gelände weiterhin nicht erlaubt. Ausnahmen sind Blinden-, Signal- und im Behindertenpass eingetragene Assistenzhunde. Ausschlaggebend für diese grundsätzliche Regelung sind hygienische Gründe und die Sicherheit. Auf dem Gelände werden Obst, Gemüse und Kräuter gepflanzt und geerntet, die in der  Gartenschauküche direkt verkocht und verkostet werden sollen. Tipp: Hunde können im nahegelegenen Tierheim am Elferweg für einen Tagessatz von 20,00 Euro in die Obhut ausgebildeter Tierpfleger gegeben werden, liebevolle Pflege und Auslauf garantiert.

Neue Buslinie 29 zum Landesgartenschaugelände

Die Landesgartenschau empfiehlt, die neue Buslinie 29 für den Besuch der Landesgartenschau zu nutzen. Vom Hauptbahnhof fährt der Bus halbstündlich, während der Stoßzeiten morgens und am Nachmittag wird der Takt auf eine Viertelstunde verdichtet. Haltestellen gibt es am Eingang Wissensgärten (LGS-Süd) und am Eingang Belvedere (LGS-Ost). Weitere Buslinien: Linie 10 ab Sanderring sowie die Linien 14, 114 und 214 ab Busbahnhof. Wer umweltschonend mit Bahn oder Bus zur Landesgartenschau fährt und an der Kasse seinen tagesaktuellen VVM-Fahrschein oder sein tagesaktuelles Bahn-Ticket vorlegt, erhält eine Ermäßigung von 2,00 Euro auf die Tageskarte für Erwachsene.

mehr lesen
15.04.2018

Gelungenes Auftaktwochenende der Landesgartenschau Würzburg 2018

Perfektes Wetter am Eröffnungswochenende | Mehr als 9.000 Besucherinnen und Besucher

Bei herrlichem Frühlingswetter mit fast schon sommerlichen Temperaturen haben mehr als 9.000 Besucherinnen und Besucher das erste Wochenende auf der Landesgartenschau Würzburg genossen. „Nach dem verregneten Freitag war am Samstag und Sonntag die Stimmung auf dem gesamten Gelände richtig schön“, freut sich Klaus Heuberger, Geschäftsführer der Landesgartenschau-Gesellschaft. „Es war viel los, die einzelnen Ausstellungsbereiche, Sportfelder und Spielewelten aber nicht überfüllt.“

Verkehrstechnisch gab es keine Probleme und auch organisatorisch keine außergewöhnlichen Vorkommnisse. Alle Bereiche, die Aussteller, Gastronomie, Kassen, Einlass etc. haben an diesen ersten Tagen einige Erfahrungen und Verbesserungsideen gesammelt, die jetzt umgesetzt werden können.

Die Besucherinnen und Besucher können sich in dieser und in der nächsten Woche noch auf abwechslungsreiche Programmpunkte und Veranstaltungen zum Thema »FLIEGEREI – Abheben« freuen.

mehr lesen
03.04.2018

Gästeführer der Landesgartenschau Würzburg 2018 sind geschult und geprüft

Zusatzqualifikation für die Landesgartenschau an vier theoretischen Schulungsterminen und zwei Geländerundgängen vermittelt | Teilnahme an allen Terminen verpflichtend | schriftliche Abschlussprüfung

Würzburg, 3. April 2018. Nun haben sie es geschafft – die 35 Gästeführerinnen und Gästeführer der Landesgartenschau Würzburg. Nach einer intensiven Ausbildung, die aus vier theoretischen Schulungen und zwei Führungen über das Landesgartenschaugelände bestand, mussten die Kandidaten einen einstündigen, schriftlichen Test bestehen. Die Höchstpunktezahl von 52 Punkten wurde dabei von einer Kandidatin um nur einen Punkt verfehlt. „Die Mindestzahl von 37 Punkten erreichten alle Kandidaten spielend, obwohl die Fragen wirklich sehr in die Tiefe gingen und teilweise auch recht kniffelig waren“, so Dr. Peter Öttinger, Tourismusdirektor und Geschäftsleiter Congress – Tourismus – Würzburg (CTW).

„Die Teilnahme an allen Schulungsterminen war verpflichtend, um Gästeführer auf der Landesgartenschau werden zu können“, ergänzt Carmen van Musscher, zuständig für die Öffentlichkeitsarbeit bei der Landesgartenschau. Und Max von Vacano, Leiter der Gästeführerausbildung, betont: „Bewerben konnten sich die Gästeführer vom Eigenbetrieb der Stadt Würzburg CTW und von der Landesanstalt für Weinbau und Gartenbau Veitshöchheim (LWG), die dort als ‚Gästeführer Gartenerlebnis Bayern‘ ausgebildet wurden.“

LGSW2018_Foto Gästeführer

 

Die frisch gebackenen Gästeführer der Landesgartenschau Würzburg freuen sich über die bestandene Prüfung. (Foto: Max von Vacano)

Buchung von Führungen

Gruppenführungen müssen vorab über den Gästeführerservice der CTW unter service@wuerzburg.de gebucht werden. Sie dauern ca. 2 Stunden und sind für Gruppen bis maximal 35 Personen gedacht.

Für Individualgäste oder Kurzentschlossene finden regelmäßige Führungen immer Freitag, Samstag und an Sonn- und Feiertagen statt – um 10 Uhr am Eingang Belvedere und um 11 Uhr am Eingang Wissensgärten. Eine Voranmeldung ist nicht erforderlich, die Karten werden direkt beim Gästeführer bezahlt. Treffpunkt: Hinweisschild am jeweiligen Eingang.

Weitere Informationen:
www.wuerzburg.de/fuehrungenexterner Link
www.lgs2018-wuerzburg.de/fuehrungenexterner Link

mehr lesen
23.03.2018

Drei Rotary Clubs Würzburg unterstützen die Landesgartenschau Würzburg 2018

Rotary Präsidenten begutachten Bäume am Platz am Elferweg / Klimaresistente Silberlinden trotzen dem Frost

Würzburg, 23. März 2018. Bis zum Earth Day am 22. April 2018 soll jeder Rotarier einen Baum gepflanzt haben, um die eigene Umgebung ein wenig lebenswerter zu machen, wünscht sich Rotary-Weltpräsident Ian Riseley. Da liegt es in Würzburg nahe, gleich einen ganzen Baumhain für das Landesgartenschau-Gelände zu pflanzen, fanden die Präsidenten der drei Rotary Clubs in Würzburg. Ein geeigneter Ort war schnell gefunden. “Der Platz am Elferweg verbindet die Willkommensgärten mit den Wohnhäusern entlang des Wiesenparks“, so Claudia Knoll, Geschäftsführerin der Landesgartenschau Würzburg 2018, „und ist ein wunderbares Entrée zum Park entlang des Rundweges.“

Zur Gestaltung des Rotarischen Lindenhains wurde eine Selektion der Tilia tomentosa verwendet. „Die Silberlinden zeichnen sich dadurch aus, dass sie bodentolerant, absolut frosthart, Hitze und Trockenheit vertragend und bestens für innerstädtische Klimata geeignet sind“, so Knoll weiter. „Diese wichtigen Kriterien für die Auswahl von zukunftsträchtigen Stadtbaumarten haben auch uns überzeugt“, so Niko Natzschka, Rotary Club Würzburg. „Genauso wie ihre geringe Anfälligkeit für Schädlinge oder Krankheiten“, ergänzt Rolf Lenertz, Rotary Club Würzburg-Residenz. „Heute konnten wir uns überzeugen, dass die jungen Pflanzen tatsächlich dem Frost der letzten Tage stand halten, die erste Knospen treiben bereits aus“, freut sich schließlich Adolf Wolz, Rotary Club Würzburg-Stein.

LGSW_Rotary Clubs Wü



Die Präsidenten der drei Rotary Clubs in Würzburg begutachten „ihre“ Bäume für die Landesgartenschau Würzburg am Platz am Elferweg
(v.l.n.r.: Niko Natzschka, Rotary Club Würzburg, Adolf Wolz, Rotary Club Würzburg-Stein, Rolf Lenertz, Rotary Club Würzburg-Residenz, Claudia Knoll, Landesgartenschau Würzburg)

 

mehr lesen
09.03.2018

Online-Ticketshop der Landesgartenschau

Tickets für die Landesgartenschau Würzburg 2018 jetzt auch bequem von zu Hause aus kaufen

Würzburg, 9. März 2018. Vom 12. April bis 7. Oktober ist Landesgartenschauzeit in Würzburg. Genau einen Monat vor Eröffnung ging nun der Ticketshop auf der Webseite der Landesgartenschau live. Unter www.lgs2018-wuerzburg.deexterner Link können Interessierte ab sofort Tages- und Dauerkarten ganz einfach auch online kaufen. Zudem besteht die Möglichkeit, bereits erworbene Dauerkarten-Gutscheine über den Ticketshop personalisieren zu lassen – per Upload eines Fotos und Angabe von Name und Geburtsdatum.

Judith Unger vom Ticketing der Landesgartenschau ergänzt: „Bereits ab Ende März können Dauerkarten direkt an unserer Kasse an den Wissensgärten in der Magdalene-Schoch-Straße personalisiert werden.“ Ab dem Eröffnungstag am 12. April 2018 geht das dann an allen Kassen der Landesgartenschau, also auch an der Kasse am Hauptbahnhof. Ein eigenes Foto braucht man hier nicht mitbringen, mittels Webcam wird vor Ort ein Foto des künftigen Dauerkarteninhabers gemacht.

„Die Dauerkarte ist also personengebunden und nicht übertragbar“, erklärt Judith Unger, „sie berechtigt zum Eintritt auf das Gelände der Landesgartenschau Würzburg im Zeitraum vom 12. April bis 7. Oktober 2018 und gilt nur zusammen mit einem gültigen Lichtbildausweis und bei den vergünstigten Karten mit entsprechendem Nachweis.“

LGSW_Header Ticketshop

 

„Für die Tageskarte ist übrigens kein Foto notwendig“, betont Unger noch.

Weitere Informationen zum Thema Tickets und den Link zum Ticketshop gibt es auf der Webseite der Landesgartenschau Würzburg unter der Rubrik »Besuch«.

 

 

mehr lesen
08.03.2018

Blumen, Donuts und ein Distelhäuser Bier

Die Distelhäuser Brauerei ist Bier-Partner der Landesgartenschau Würzburg 2018.

Würzburg/Tauberbischofsheim-Distelhausen, 8. März 2018. Nostalgie der besonderen Art am Ort der Leighton Barracks. Wo bis 2008 Treibstoff in die Tanks amerikanischer Straßenkreuzer strömte, laden Tische und Bänke heute zu einer ganz anderen Form des „Tankens“ ein: Dort gibt es, wenn die Landesgartenschau am 12. April auf dem ehemaligen Militärgelände ihre Tore öffnet, in einem American Diner Restaurant zu Donuts und Burger Distelhäuser Bier.

IMG_3668

Die Bier-Partnerschaft wird mit einer schönen Pilsblume besiegelt.
v.l.n.r.: Ennio Matthes (Polster Catering), Christoph Ebers (Distelhäuser), Claudia Knoll (Landesgartenschau Würzburg 2018), Thomas Landwehr (Distelhäuser), Stefanie Schmid (Polster Catering), Thomas Kunde (Distelhäuser)
Foto: Landesgartenschau Würzburg 2018

Die Brauerei aus dem Taubertal ist offizieller Bier-Partner der Landesgartenschau 2018 in Würzburg. Sie erhielt bei der Ausschreibung und der Suche nach einer regionalen Brauerei den Zuschlag und wird nun gemeinsam mit Polster Catering sechs Monate lang dafür sorgen, dass sich zur floralen auch die kulinarische Vielfalt einstellt.

Die Distelhäuser Brauerei konnte mit ihrem Konzept ebenso überzeugen wie mit dem Sortiment von über 21 Bierspezialitäten – passend zum Motto der Landesgartenschau »Wo die Ideen wachsen«. Eine Rolle spielten bei der Vergabe neben dem Vertriebsgebiet auch logistische Aspekte: Die Distelhäuser haben viel Erfahrung darin, schnell für Nachschub zu sorgen, wenn bei großen Festen das Bier auszugehen droht.

Claudia Knoll, Geschäftsführerin der Landesgartenschau Würzburg 2018 GmbH freut sich darauf, „die Gartenschau gemeinsam mit den Distelhäusern zu leben“.  Dritter im Team ist die Polster Catering GmbH, ein auf Großveranstaltungen spezialisierter Caterer, der bereits die Blumenwelten von zahlreichen Bundes- und Landesgartenschauen kulinarisch bereichert hat.

Auf Augenhöhe mit der Festung Marienberg

Fünf gastronomische Stationen wird es auf dem 1,7 km langen und 28 ha großen Ausstellungsgelände geben – mit insgesamt rund 800 Plätzen innen und 1200 Plätzen im Außenbereich.

Neben dem American Diner im Stil der 1950er-Jahre verspricht das Café Belvedere an der gleichnamigen Aussichtplattform zu einem Besuchermagnet der Gartenschau zu werden. Am Ende des Wiesenparks haben die Architekten den Slogan der Bewerbung, „auf Augenhöhe mit der Festung“, schwungvoll in Szene gesetzt. Bei klarer Witterung reicht die Sicht von hier aus über den gesamten Park bis zur Festung Marienberg.

Die grüne Landschaft setzt sich hinter der alten Tankstelle den Hang hinauf und bis zu den Terrassengärten fort. Dort erwartet die Gäste ein fränkischer Wein- und Biergarten.

Als 1998 in den Leighton Barracks die Einkaufs-Mall für die US-Soldaten eröffnet wurde, galt sie als die größte ihrer Art in Europa. Inzwischen steht davon nur noch der Kopfbau, der während der Landesgartenschau 2018 als „Food Court“ genutzt wird. Diese Markthalle mit ihren zahlreichen, kleineren Ständen lädt zum Entdecken, Einkaufen und Genießen ein – zu den Spezialitäten zählt dort auch ein handwerklich gebrautes Distelhäuser Craftbier. Das große Gastrozelt an der Eschenallee liegt nicht weit vom Food Court entfernt.

 

Pressekontakt Distelhäuser Brauerei Ernst Bauer GmbH & Co. KG:

Frank Störzbach
Grünsfelderstraße 3
97941 Tauberbischofsheim-Distelhausen
Telefon: 09341/805-470

Über die Distelhäuser Brauerei:

Das handwerkliche Brauen charaktervoller, ausdrucksstarker Genussbiere zählt seit jeher zu den Leidenschaften der Distelhäuser Brauerei. Seit 1876 ist die Brauerei im Eigentum der Familie Bauer. Mit 147 Mitarbeitern zählt die Brauerei zu den Mittelständlern in der deutschen Brauwirtschaft. In der Traditionsbrauerei werden derzeit über 20 verschiedene Biersorten hergestellt. Das Familienunternehmen folgt dabei einer konsequenten Qualitätsorientierung. Die Distelhäuser beziehen ihre Braugerste ausschließlich aus der Tauberregion. Das Brauwasser kommt aus eigenen Brunnen, die Hefe wird selbst gezüchtet. Zudem werden keine Schnellgärverfahren angewendet. Eine eigene Schlosserei, Fassbierpflegedienst, Logistik sowie 12 eigene Biersommeliers runden die Qualitätsphilosophie ab.

www.distelhaeuser.de
www.facebook.com/DistelhaeuserBrauerei

Disteha?user

mehr lesen
25.01.2018

Das Landesgartenschau-Brot: Präsentiert von der Landesgartenschau Würzburg 2018 und Köhlers Vollkornbäckerei

 

Würzburg/Rottenbauer, 25. Januar 2018. Am 23. Januar präsentierten die Landesgartenschau Würzburg 2018 und Köhlers Vollkornbäckerei das Landesgartenschau-Brot. Zusammen mit Claudia Knoll, Geschäftsführerin der Landesgartenschau Würzburg 2018 GmbH, und Ernst Köhler, Inhaber und Geschäftsführer von Köhlers Vollkornbäckerei, ging es in der Backstube der Biobäckerei in Rottenbauer in die finale Entscheidungsrunde, in der Form, Größe und Vollkornanteil des Brotes festgelegt wurden.

Entscheidungsteam

Claudia Knoll (3.v.r.) und Ernst Köhler (4.v.l.) zusammen mit den Bio-Landwirten Dieter Kraus-Egbers (2.v.l.) und Thomas Schwab (5.v.l.) und den Medienvertretern bei der finalen Auswahl des Landesgartenschau-Brotes. (Foto: Landesgartenschau Würzburg 2018)

Nach einer intensiven Verkostung verschiedener Brotvarianten mit den anwesenden Medienvertretern und den regionalen Kartoffel- und Getreide-Lieferanten wurde demokratisch abgestimmt. Am Ende fiel die Wahl auf den runden 500 g Laib aus 100 Prozent Vollkorn. Der Landesgartenschau-Schmetterling darf natürlich auch nicht fehlen. Er ziert als Zweierschwarm das neu entwickelte Brot, damit es in den Läden der Biobäckerei auch gleich wahrgenommen wird.  Schließlich soll mit einem Teil der Verkaufseinnahmen das Familienfest am 26. August 2018 auf der Landesgartenschau unterstützt werden. Köhlers Vollkornbäckerei engagiert sich hier für das Kinderprogramm und bietet auf dem Fest auch Brotbackkurse für Kinder an.

 Das Landesgartenschau-Brot

„Das Landesgartenschau-Brot der Köhlers Vollkornbäckerei ist ein Kartoffel-Kräuter-Brot mit ökologischen Rohstoffen aus der Region“, beschreibt Claudia Knoll ihre Idee vom gemeinsamen Brot. „Der Entwicklungsprozess des Landesgartenschau-Brotes erstreckte sich über mehrere Monate“, ergänzt Ernst Köhler. „In dieser Zeit wurde viel ausprobiert, gebacken, verkostet und diskutiert“, so der Biobäcker. Dies zunächst bei den Backprofis und Ende November 2017 dann zusammen mit dem Landesgartenschau-Team. Am 23. Januar 2018 ging es nun in die finale Entscheidungsrunde. „Da stand schon fest, dass der markante Landesgartenschau-Schmetterling das Brot als illustratives Element krönen wird“, freut sich Claudia Knoll. Und Ernst Köhler ergänzt: „Er wird per Handarbeit mit Mehl und Schablone von den Biobäckern auf die Brotkruste gebracht.“

Ab März 2018 bis Ende der Landesgartenschau im Oktober wird das Landesgartenschau-Brot in allen Köhlers-Filialen erhältlich sein.

Team

Ideengeberin Claudia Knoll, Biobäcker Ernst Köhler (mitte) und die beiden Bioland-Landwirte Dieter Kraus-Egbers (links) und Thomas Schwab (hinten) präsentieren das Landesgartenschau-Brot der Köhlers Vollkornbäckerei. (Foto: Landesgartenschau Würzburg 2018)

Der Entstehungsprozess

Das Landesgartenschau-Brot spiegelt den beiderseitigen Wunsch wider, ein handwerkliches Brot mit ökologischen Rohstoffen aus der Region zu erschaffen – als Zeichen für „Homemade Happiness aus Würzburg“. Um der Historie des Landesgartenschau-Geländes am Hubland Rechnung zu tragen, das einst Galgenberg, Stützpunkt der US-Streitkräfte, aber Mitte des 18. Jhdt. eben auch Kartoffelacker war, fiel die Entscheidung auf ein Kartoffelbrot mit den Urgetreidesorten Dinkel und Emmer und einem feinen Kräutermix, der bei einer Gartenschau natürlich nicht fehlen darf.

Zutaten

Sowohl zum Thema Kartoffeln als auch zum Urgetreide wird es auf der Landesgartenschau jeweils einen eigenen Beitrag geben. (Foto: Landesgartenschau Würzburg 2018)

Die Bio-Zutaten aus der Region

Getreide: Das volle beziehungsweise ganze Korn wird in Köhlers Backstube auf der hauseigenen Mühle zu hochwertigem Vollkornmehl gemahlen. Dadurch bleiben alle wertvollen Vitamine, Mineral- und Ballaststoffe des Keimlings und der Schale im Mehl und damit auch im Brot erhalten. Das Getreide erhält die Vollkornbäckerei von der Bioland-Erzeugergemeinschaft „OBEG Hohenlohe“ im nördlichen Baden-Württemberg, an die auch der langjährige Partner und Bioland-Landwirt aus Oberaltertheim, Dieter Kraus-Egbers, sein Getreide liefert.

Kartoffeln: Auch die Bio-Landkartoffeln stammen aus der Region und werden von Thomas Schwab, der in Remlingen den Bioland-Hof Schwab und den Erzeugerverbund Remlinger Rüben GmbH & Co. KG führt, sorgfältig ausgesucht, gewaschen und angeliefert. Der „Herr der Tollen Knolle“ ist Preisträger des Bundespreises „Ökologischer Landbau 2017“.  Die Kartoffeln werden geschält, frisch gekocht und zerkleinert sowie als Kartoffelpüree beigemischt. Der hohe Kartoffelanteil von 14 Prozent sorgt dafür, dass das Brot lange frisch bleibt.

Kräuter: Damit das Thema Gartenschau anschaulich und schmackhaft transportiert wird, kommen bekannte „Küchenkräuter aus dem Garten“ in getrockneter Form zum Einsatz: Petersilie, Schnittlauch (Winterhecke) und Löwenzahn. Auch hier bleibt es regional: Die Lieferanten der Kräuter in Naturland- bzw. Demeter-Qualität stammen aus dem „Kräuterdorf Schwebheim“ bei Schweinfurt.

 

 

mehr lesen
01.12.2017

Konzerte, Schauspiel, Ballett, Oper und Operette – auf der Landesgartenschau Würzburg 2018 wird es alles geben

Kooperationen mit Mozartfest Würzburg / Mainfranken Theater / Hochschule für Musik

Würzburg, 1. Dezember 2017. Vom 12. April bis 7. Oktober 2018 ist Landesgartenschauzeit in Würzburg. Im Zeichen des Schmetterlings erwartet Klassikbegeisterte ein vielfältiges Programm mit exklusiven Highlights aus den Kooperationen mit dem Mozartfest Würzburg, dem Mainfranken Theater und der Hochschule für Musik.  

Mozartfest Würzburg

Das Mozartfest Würzburg bereitet den Landesgartenschaubesuchern einen besonderen Kunstgenuss. Das WDR Funkhausorchester, eines der ersten Adressen für die unterhaltenden Seiten der Klassik, feiert mit einer Konzert-Gala den 100. Geburtstag von Leonard Bernstein auf der Hauptbühne. Einzig bei diesem Konzert gibt es die Sonderregelung, dass man für einen Sitzplatz eine Sitzplatzkarte für 10 Euro erwerben muss, wenn man in den bestuhlten Reihen vor der Bühne sitzen möchte.  Beim Mozarttag erobert Mozarts Musik dann nicht nur die Würzburger Innenstadt, sondern auch das Landesgartenschaugelände. Ein buntes Programm mit und über Mozart lädt zum Lauschen ein.

Mainfranken Theater

Schauspielerinnen und Schauspieler des Mainfranken Theater entwickeln für die Landesgartenschau eine eigene Produktion, die speziell auf die Kulisse der Tribüne am Alten Park abgestimmt ist. In einem szenisch-musikalischen Abend laden die Akteure zu einer Zeitreise in das Land der scheinbar unbegrenzten Möglichkeiten ein.

Das Laboratorium Tanz der Ballettcompagnie zeigt drei Tanzsequenzen auf der Hauptbühne, für die die Tänzerinnen und Tänzer des Ballettensembles in bewährter Manier auch als Choreografen verantwortlich zeichnen.

Das Philharmonische Orchester Würzburg ehrt den Würzburger Komponisten Norbert Glanzberg mit einem besonderen Abend, bei dem neben bekannten Chansons des Komponisten auch monumentale und temporeiche Filmmusiken erklingen. Die Besucherinnen und Besucher erwartet eine ebenso ergreifende wie schwungvolle Sommerserenade.

Zudem lädt der Opernchor des Mainfranken Theater zu einem heiter-launigen Konzert ein und verwöhnt mit beliebten Chören aus großen Opern von Gaetano Donizetti, Georges Bizet, Giuseppe Verdi und Richard Wagner.

Hochschule für Musik

Für die Studierenden der Hochschule für Musik gehört das Schnuppern von Bühnenluft ja quasi zur Ausbildung. Auf der Landesgartenschau wird es eine Fülle an Programmpunkten geben, bei denen die Studierenden ihren Erfahrungsschatz einbringen und eben auch erweitern können. Zu den Höhepunkten zählen hier die Auftritte der etablierten Klangkörper der Hochschule, wie beispielsweise das Hochschulsinfonieorchester oder die Hochschulbigband.

Alle Veranstaltungen auf der Landesgartenschau Würzburg 2018 sind im Eintrittspreis enthalten. Mit einer Dauerkarte hat man also freien Eintritt zu wirklich allen Aufführungen auf allen Bühnen.

Die Höhepunkte aus den Kooperationen mit den großen Musikadressen der Stadt Würzburg haben wir im Anhang detailliert für Sie dargestellt.

LGS_Würzburg_2018_Programm Klassik Kooperationen.pdfReadSpeaker Vorlesenexterner Link

 

mehr lesen
13.11.2017

Ausstellung der Landesgartenschau Würzburg 2018 in der Stadtbücherei

Luftbilder vom Landesgartenschaugelände / Fotos von Blumenschauen

Würzburg, 13. November 2017. Die Landesgartenschau Würzburg 2018 präsentiert sich vom 15. November 2017 bis 5. Januar 2018 in der Stadtbücherei im Falkenhaus. „In Zusammenarbeit mit der Fachabteilung Stadtumbau der Stadt Würzburg zeigen wir Luftaufnahmen des Landesgartenschaugeländes aus den Jahren 2007 bis 2017, die auf beeindruckende Art und Weise die rasante Entwicklung des Areals zeigen“, beschreibt Carmen Brauckhoff, zuständig für das Marketing bei der Landesgartenschau Würzburg 2018, die Ausstellung.


Luftaufnahme Hubland vom September 2017, Foto: Stefan Diller

„Im kleinen Lesecafé geben zudem farbenprächtige Blumenbilder unseres Blumenschaugestalters Dieter Scheffler einen inspirativen Vorgeschmack auf die Blumenschauen, die auf der Landesgartenschau in der ehemaligen Sporthalle der Leighton Barracks zu sehen sein werden“, so Brauckhoff weiter. Alle 14 Tage neu und immer passend zur jeweiligen Themenwoche der Landesgartenschau werden vom 12. April bis 7. Oktober 2018 in wechselnden Ausstellungen floristische Besonderheiten, spektakuläre Farbenspiele und die neuesten Trends aus der Welt der Blumen präsentiert.