Landesgartenschau Würzburg 201812. April - 7. Oktober

Gartenschau

Zukunfts-
gärten

Zukunftsgärten


Wie wollen wir leben? Wie bringen wir Arbeiten, Wohnen und Erholen künftig in Einklang? Wir schätzen kurze Wege zum Arbeitsplatz und zur Schule. Wir wünschen uns den Markt um die Ecke, aber auch die Ruhe des Waldrands ganz nah. Der demografische Wandel verändert gerade die ländlichen Regionen. Und in unseren Städten wird bezahlbarer Wohnraum knapp. Hier sind neue Konzepte des Wohnens und Zusammenlebens gefragt. In den Zukunftsgärten finden Sie vielfältige Anregungen und Ideen: Architekten und Landschaftsgärtner präsentieren innovative Lösungen für mobile Berufstätige, Studierende, Patchwork-Familien und Stadtnomaden. Drei Zimmer, Küche, Bad war gestern. Entdecken Sie experimentelle und visionäre Wohnformen und staunen Sie, mit wie wenig man in einem Tiny House auskommen kann.


Zukunftsgärten und Tiny Houses

 

AUSZEITGARTEN

Der Auszeitgarten verspricht viel Schönes und weckt die Sehnsucht nach der Natur. Der Besucher wird dazu eingeladen, den Alltag zu verlassen und sich ganz in eine andere Welt zu begeben. Als Zeichen dafür kann er seine Schuhe wechseln: Die guten Ausgehschuhe weichen wie im realen Leben den schmutz-festen Gartenschuhen.

Im Garten wartet die Überraschung: Anstatt ordentlich gepflasterter Garten-wege finden sich hier typische landwirtschaftlich genutzte Feldwege, durchbrochen von grünen Traum-Inseln. Auf diesen Inseln werden verschiedenste Gartenträume erfüllt.

Der Auszeitgarten lädt zum Verweilen und Entdecken ein.

MUSEHAUS

Das Musehaus der Firma Sägezahn ist eine Hommage an die moderne Holzbauarchitektur. Es interpretiert den traditionellen, handwerklichen Holzbau neu.

Einfache, klare Formen lassen das Material Holz und dessen naturgemäße Eigenschaften für sich stehen. Außergewöhnlich auch die Fassade aus sägerauer, dreidimensionaler Weißtanne. Holztinte färbt sie schwarz wie die Nacht. Der Innenraum gleicht einem hellen Kokon, aus dessen schützender Hülle die Blicke der Betrachter in den Auszeitgarten schweifen. Hell, warm und trocken lädt das Musehaus ein zum Meditieren, Lesen, Malen, Musizieren. Es beherbergt Gäste oder »Pupertiere«, Schweiger und Zuhörer. Dreifach verglaste Fenster und eine hochwertige Holzfaserdämmung schützen vor Kälte und Wärme gleichermaßen. Es ist weit mehr als nur ein Gartenhaus. Seelenraum für Ästheten und Schaffensraum für Kreative. Architektur für den Garten. Einfach, handwerklich, ästhetisch.


 

ENTSCHLEUNIGTER GARTEN

Im Entschleunigten Garten stehen die Themen Meditation, Kontemplation und Rückzug in die Ruhe im Vordergrund. Durch den ringförmigen Weg laufen Sie ohne direktes Ziel durch die farbenfroh bepflanzte Landschaft und können durch den hohen Sichtschutz, der Sie komplett von der Außenwelt abschirmt, die Natur einmal von einer anderen Seite kennenlernen und Ihren Gedanken freien Lauf lassen. Anfangs noch unscheinbar, lädt der versteckte »Denkraum« hinter einem kleinen Wäldchen – eine Art moderne Eremitage – zum Verweilen ein. Der helle, spartanische, ästhetisch aber sehr ansprechende Raum aus Holz mit Oberlicht hat keine Fenster und bietet so die seltene Möglichkeit zum inneren Rückzug: nachdenken, meditieren, konzentriertes Arbeiten.
Zum Abschluss des Entschleunigten Gartens sind Sie eingeladen, auf einer kleinen Terrasse Platz zu nehmen und den Gesamteindruck nochmals auf sich wirken zu lassen.

DENKRAUM

Der DENKRAUM ist eine introvertierte Raumeinheit, die einen Rückzugsort definiert. Das Konzept ist sowohl als Haus-im-Haus-Lösung wie auch als Gebäude im privaten Garten oder in einem öffentlichen Freibereich anwendbar. Das reduzierte Design sowie die alleinige Belichtung von oben bedingen die Konzentration auf sich selbst und auf das Wesentliche.

Der DENKRAUM bietet die Möglichkeit zu individuellem Rückzug und Meditation. Die kontemplative Atmosphäre kann auch als Rahmen für
persönliche Beratung im therapeutischen Bereich dienen, genauso wie sie das Brainstorming kleiner konzentrierter Arbeitsgruppen unterstützt. Eine besondere Aufgabe stellt die eines Andachtsraums in sozialen und medizinischen Einrichtungen dar.

Immer wird ein DENKRAUM im Entwurfsprozess für den neuen Auftraggeber nach dessen spezifischen Anforderungen und Bedürfnissen angepasst.


 

EWIGER GARTEN Scandal in Paradise

Regionale Pflanzen, regionale Baumaterialien, Biodiversität und Nachhaltigkeit, umgesetzt in einer modernen, attraktiven und erlebnisreichen Farbverlaufspflanzung um das gartenprägende Kunstobjekt »Rote Baumhauskugel« von ONA B.
Alle Pflanzen wachsen in den Muschelkalk-Trockengebieten um Würzburg. Es sind wilde Schönheiten – keine hochgezüchteten Stauden, sondern Spezialisten und Überlebenskünstler hinsichtlich Trockenheit und Wärme – wie geschaffen für Gärten im Zeichen des Klimawandels. Sie sind prädestiniert für naturnahe, dynamische Pflanzungen mit einem hohen Erlebniswert zu allen Jahreszeiten und von großer ökologischer Bedeutung. Viele von ihnen kommen schon seit den Eiszeiten im Naturraum vor. Andere wanderten in erdgeschichtlichen Wärmezeiten aus dem Mittelmeerraum ein. Diese botani-schen Kostbarkeiten werden im Ewigen Garten in attraktiven Farbzusammenstellungen versammelt, um sie Besuchern aus nah und fern zu präsentieren.

SCANDAL IN PARADISE

Im Ewigen Garten steht inmitten der roten Pflanzen das rote, kugelförmige Tiny House mit dem Titel »SCANDAL IN PARADISE« – ein zentrales Motiv der Künstlerin ONA B. Sie modelliert ihre Wirklichkeit nach Träumen und Phantasien. Kunst und Leben fließen ineinander und der Ewige Garten wird zum Paradies, in dem sich schillernde Räume der Imagination ausbreiten können. 2009 für einen alten Apfelbaum entworfen, dessen fünf starke Äste die Kugel wie eine Hand umschlossen hielten, wurde das Haus an anderen Orten auf eine Metallkonstruktion gestellt. Im Garten des Naturhistorischen Museums in Maastricht wurde es an einem riesigen Baum befestigt, wie eine große Beere. Das Objekt mit einem Durchmesser von 234 cm ist aus Eisen, Holz, Kunststoff und Acryl, möbliert mit rundem Tisch und Sitzbänken. Fassungsvermögen: bis zu 8 Personen sitzend. Jedes Haus ist durch die Malerei der Künstlerin ein Unikat.


 

GARTEN DER BEGEGNUNG Inklusion

Der Unternehmensverbund Mainfränkische Werkstätten bietet Menschen mit Behinderung Orte zum Arbeiten, Lernen und Leben. Unser Beitrag stellt in Form eines Inklusionsgartens einen Ort der Begegnung dar, an dem die vielfältige Teilhabe von Menschen mit Behinderungen in unserer Gesellschaft dargestellt wird. Der Garten, einschließlich der verschiedenen Elemente wie Duft-Wand, Fühltisch, Sitzgruppe, Kunstwerke, Zaun, Infoweg und Rollstuhl-Parcours, wurde mit Unterstützung von Menschen mit Behinderung erstellt. Das Zentrum des Gartens bildet der Event-Dome; hier finden Sie Informationen zu den Kernthemen. In der virtuellen Abbildung werden die Wege als Gleise dargestellt, sie spiegeln so das Netz aus Inklusion wider.

Jeder Besucher kann in spielerischer Form Teil der Inklusion werden, indem er ein virtuelles Gleisstück verlegt und somit Teil der Inklusionsstrecke wird.


 

MODULARER GARTEN

Der Modulare Garten ist ein Studierendenprojekt der Technikerklasse der LWG Veitshöchheim. Das Bild des klassischen Gartens befindet sich im Wandel, ebenso wie sich unsere Ansprüche an ihn verändern.
Der zeitgemäße Garten muss sich flexibel an wechselnde Lebenssituationen anpassen. So entstand die Idee zum Modularen Garten mit der klar strukturierten Modulbauweise bei gleichzeitiger Veränderlichkeit und Mobilität. Diese neuzeitlichen Ansprüche wurden mit traditionellen Ansprüchen, z. B. den Bedürfnissen nach Rückzug, Entspannung und selbst erzeugtem Gemüse, kombiniert. Die Betonpavillons aus 80 x 80 cm großen Modulen als auch die mobilen Hochbeete lassen sich an die Gartensituation anpassen beziehungsweise bei Bedarf mitnehmen. Die Vorteile sind eine hohe Flexibilität trotz beengten Raumes und ein ständig veränderliches Pflanzbild.

BTEX CASE SYSTEM

Beim modularen Btex Case System handelt es sich um eine neue technologische Entwicklung der Firma »betondesign factory«.

Die filigrane, dünnwandige, dabei stabile Bauweise mit Architekturbeton, in direkter Verbindung mit dem Modul-Holzträger, liefert ein Baukastensystem mit einer Vielfalt an gestalterischen Möglichkeiten. Dies bedeutet, dass durch den Einsatz innovativer Materialien, wie Carbon als Armierung und einer dünnen Matrix von High Tech Beton, in Verbindung mit hochwertigen Hölzern, wie Accoya, ein langlebiges und belastbares, aber leicht hantierbares Element geschaffen wurde. Diese Module werden im Holzbau ganz einfach miteinander verschraubt und sind auch jederzeit wieder rückbaubar. Dazu setzen wir die innovativen und ökologischen FairWell Dämmelemente ein. Ferienhaus, Gerätehaus, Außensauna, Carport- Anbauten etc. Mit dem Btex Case System erhalten Sie Ihr stylisches Gartenhaus im Premiumsegment mit einer echten Sichtbetonfassade.


 

ZEITGERECHTER GARTEN

Der Zeitgerechte Garten für alle Generationen ist ein Gemeinschaftsprojekt der Firma PlantaPhant – Gärten mit Phantasie, der Landschaftsarchitektin Susanne Pfeiffer und dem Holzfertighaushersteller SchwörerHaus.

Der Wasserlauf, an dessen Beginn die Kinder ihre Boote einsetzen, fließt vorbei am zentral gelegenen »Bahnhof des Lebens«. Eine handgefertigte Lore aus Stahl ruht auf den quer durch den Garten verlaufenden Schienen. Am Bahnsteig lauschen alle gemeinsam den Geschichten an der einladenden Feuerstelle.

Das Zusammenspiel der Natur erzeugt ein Gefühl der Ruhe und Zufrieden-heit und erlaubt einen Ausblick über das Tägliche hinaus. Eingebettet in einen barrierefreien Rundweg erleben die Besucher im Minihaus »FlyingSpace« die Vorzüge zeitgerechten Wohnens. Garten und Haus sind ein Treffpunkt der Generationen, der allen sofort zugänglich ist.


 

ZEITLOSER GARTEN

Was früher der einfache Schrebergarten war wird durch ausgefallene Ausstattung zum Designobjekt. Ausgewählte Materialien rücken den Gedanken der Nachhaltigkeit in den Fokus. Die Gestaltung bewirkt durch ihre Schlichtheit und dezenten Akzente ein zeitloses Design. Was in der Vergangenheit die einfache Gartenbehausung im Sommer darstellte, wird durch die »Ettwein Gartenlounge« auf ein neues Niveau gehoben. Durch gezielt gewählte, ökologische Materialien überzeugt diese durch ihren luxuriös anmutenden Charme, der der Bequemlichkeit des eigenen Wohnraumes in nichts nachsteht. Ein Naturpool bildet das Zentrum des Gartens und bildet durch seine Dynamik einen Kontrast zu den einzelnen Ruhezonen.

Durch die gezielte Wahl einheimischer Gehölze und Natursteine, die durch ihre hohe Haltbarkeit und ökologische Vertretbarkeit überzeugen, steht dieses Konzept in engem Verhältnis mit der Natur und überzeugt durch seine Nachhaltigkeit.

ETTWEIN GARTENLOUNGE

Eine Gartenlounge von Ettwein ist weit mehr als nur ein gewöhnliches Gartenhaus. Unsere Lounges sind elegante und fantasievoll gestaltete Garten-Räume – zum Entspannen, Erholen, Genießen. Gestaltet in einzig-artigem Design, aus hochwertigen Materialien und in bester, langlebiger Qualität »Made in Germany«, sind sie mit hochwertigem Interieur ausgestattet. Auf Wunsch sind sie auch mit Sauna und Sanitärbereich, Küchen-einheit, offenem Kamin, stilvoller Beleuchtung oder gar kompletter Elektrik ausgestattet, immer fachmännisch ausgeführt. Wir schaffen »Frei-Räume«, in denen Sie sich rundum wohl fühlen!


 

ZEITSPARENDER GARTEN

Die Menschen sehnen sich in unserer schnelllebigen Zeit nach Ruhe und Geborgenheit. Sie suchen Erholung und wollen Energie tanken für neues Tun. Dafür braucht es Orte, die sowohl geschützt sind, aber auch einen Ausblick für das Auge, den Geist und die Seele bieten.

Der Zeitsparende Garten verbirgt sich hinter einer roten Holzwand. Ein Baum ragt über die Wand und macht neugierig auf mehr. Der Garten konzentriert sich auf handwerklich gut ausgebildete Elemente und eine inszenierte Bepflanzung. Eine geschnittene Hecke mit kleinem Zugang dient als Schwellenraum. Der Besucher taucht ein in eine innere Welt. Die Elemente Natursteinmauer, Holzwand und eine »grüne Wand« bilden zusammen eine ansprechende Hofsituation. Eine Sitzmauer mit Hochbeet bildet den Rücken für eine Stahlpergola. Beim Entspannen nimmt man den Duft von Kräutern wahr. Der Freisitz ist ein Raum aus Holz im Schatten. Ein Wasserbecken mit biologischer Aufbereitung kühlt die Umgebung. Das integrierte »kleine Haus« ist ein wahres Raumwunder: modular, vielseitig nutzbar und dennoch kompakt.

NATUR TRIFFT ARCHITEKTUR

Technik, die mitdenkt und alltägliche Aufgaben übernimmt. Dieses TinyHouse zeigt, dass mit der Technik von Hummel Systemhaus »Smart Home« im Jahr 2018 mehr bedeutet als die Steuerung weniger Geräte per Smartphone. Im Mittelpunkt des Projekts steht die Verschmelzung des Wohnraums mit dem Garten. Dabei geht es nicht nur um eine bedarfsgemäße Bewässerung oder die Möglichkeit des Rasentrimmens per Knopfdruck. Anhand einer zentralen Visualisierung wird deutlich, welche Geräte tatsächlich steuerbar sind. Es lassen sich verschiedene »Szenen« anwählen, die das Grundstück durch stimmungsvolle Beleuchtung und Musik beispielsweise in eine stimmungsvolle Partylokation verwandeln. Im Innenbereich sorgt die Vernetzung von Lüftung und Infrarot-Heizung für ein spürbar gesundes Raumklima. Neben Komfort und Sicherheit sorgt die intelligente Technik für eine vorbildliche Energieeffizienz. Einen Einblick bietet die futuristische Erscheinung im Außenbereich: Die innovative Ladestation für Elektroautos »REVOLUTION E«.

Der Entwurf des Hauses geht auf die Arbeitsgemeinschaft Seufert Garten- und Landschaftsbau GmbH und Co. KG und Claus Arnold als Würzburger Architekt und Mitglied des BDLA zurück.


 

BUNDESGARTENSCHAU HEILBRONN 2019 - Blühendes Leben

Tauchen Sie ein in die Welt der Bundesgartenschau Heilbronn 2019 und lassen Sie sich schon heute von morgen inspirieren. Unter dem Motto »Blühendes Leben« erwarten Sie bei Ihrem Besuch auf der BUGA kunstvolle Gärten, Parks und Blumen, zukunftsnahe Stadtausstellung am Wasser, zahlreiche bunte Veranstaltungen und abendliche Wasserinszenierungen.

Begrüßen Sie den Repräsentanten der BUGA Heilbronn 2019, einen Gartenzwerg im neuen Format und in zukunftsweisenden Materialien. Vom 17. April bis 6. Oktober 2019 wird er Ihnen auf der Bundesgartenschau in Heilbronn immer wieder überraschend vielfältig begegnen.

Verbringen Sie einen schönen Tag auf der BUGA 2019 – wir freuen uns auf Sie.

 

DÉJÁ-VU-GARTEN

BAYERN CUP 2018
12. BERUFSWETTKAMPF DER BAYERISCHEN LANDSCHAFTSGÄRTNER

Im Vorfeld der Landesgartenschau findet der bayerische Berufswettkampf angehender Landschaftsgärtner statt. Dabei realisieren die besten acht Teams ihres Fachs in nur 15 Stunden Gesamtbauzeit auf je 16 m² die Planung des Landschaftsarchitekten Christian Loderer. Die gestalterische Idee ist inspiriert von den typisch amerikanischen, immer gleichen Vorgärten – daher auch der Projektname »Déjà-vu-Gärten«.

Lassen Sie sich von den beeindruckenden Ergebnissen des Berufsnachwuchses begeistern, die das vielfältige Leistungsspektrum des Garten- und Landschaftsbaus zeigen wie etwa Natursteinarbeiten, Belagsflächen, Holzarbeiten, Gehölz- und Staudenpflanzung.

Das Siegerteam vertritt Bayern beim bundesweiten Landschaftsgärtner-Cup Mitte September 2018 in Nürnberg.

www.galabau-bayern.de

Aussteller: Verband Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau Bayern e. V.,  Gräfelfing
Planung: plancontext GmbH, Berlin
Baustoffe: BayWa AG, München
Gehölze: H. Lorberg Baumschulerzeugnisse GmbH & Co. KG, Ketzin OT Tremmen
Stauden: StaudenPanitz, Rottenburg
Logistik: H & M Gartengestaltung, Rimpar